Nordic Team Travel - Das Skandinavische Reisebüro Unser Reisebüro berät Sie gerne: +49 (0)30 - 200 53 71-0 Kontakt Rückruf Vor-Ort-Termin Blog Nordic Team Travel Das Skandinavische Reisebüro
Live Support Chat
Auto-Sparpaket, Kiel - Oslo, 2 Personen + PKW/Standard) ab 319 € pro Strecke Fähren Nordic Team Travel

Über TT-Line

Die Travemünde-Trelleborg-Linie (TT-Linie) wurde 1962 durch den Reeder J. A. Reinecke gegründet, der auch die Bereederung der Schiffe übernahm. An den Schiffen der zweiten Generation waren die Trampschiffahrt GmbH & Co. KG und die Iduna-Versicherungen beteiligt. Ab dem 1. Oktober 1967 wurde die Bereederung der Schiffe auf die OHG Travemünde-Trelleborg-Linie (TT-Linie) GmbH & Co. übertragen und Reineckes Anteile gingen auf die Reederei Aug. Bolten Wm. Miller’s Nachfolger über. Die Trampschiffahrt GmbH & Co. KG hielten nun 83 % und Aug. Bolten, Wm. Miller’s Nachfolger (GmbH & Co.) KG 16 % an der TT-Line. Das Management lag bei TT-Line GmbH & Co. KG, die beiden Partnern zu gleichen Teilen gehörte.

TT-Line betreibt seit 1962 eine Fährverbindung zwischen Travemünde in Schleswig-Holstein und Trelleborg in Südschweden.

1977 beteiligten sich die Gesellschafter der TT-Linie zur Hälfte an der Reederei Olau Line, die sie 1979 schließlich vollständig übernahm. Olau Line betrieb bis 1994 einen hochwertigen Fährdienst mit zwei Schiffen zwischen dem niederländischen Vlissingen und Sheerness in Südengland. Die hohen deutschen Heuertarife ließen danach einen Betrieb nicht mehr zu.

Im Jahr 1980 gründete die deutsche TT-Linie zusammen mit der schwedischen Saga Linjen, einer Tochtergesellschaft der schwedischen Staatsbahn, die TT-Saga-Line. Mit einem gemeinsamen Pool von insgesamt sechs Schiffen wurden ab Travemünde die schwedischen Häfen Trelleborg, Malmö und Helsingborg angelaufen. Zwei Jahre später, 1982, wurden die Verbindungen nach Malmö und Helsingborg eingestellt, und man konzentrierte die Aktivitäten auf die Strecke Travemünde–Trelleborg. 1991 zog sich Saga Linjen (inzwischen umbenannt in Swedcarrier) aus dem Pool zurück. Deren Anteile wurden von der schwedischen Reederei Gotlandsbolaget übernommen, die ihrerseits jedoch Ende 1992 wieder den Pool verließ. Daraufhin waren die deutschen Gesellschafter von TT-Line alleiniger Betreiber der Fährverbindung zwischen Travemünde und Trelleborg.

Gemeinsam mit der Deutschen Seereederei Rostock GmbH wurde seit 1992 unter dem Namen „TR-Line“ eine Fährverbindung zwischen Trelleborg und Rostock in Mecklenburg-Vorpommern betrieben. 1996 übernahm TT-Line die Anteile der Deutschen Seereederei Rostock und bediente fortan die Strecke Rostock–Trelleborg allein, nun ebenfalls unter der Marke „TT-Line“.

2006 wurde der Unternehmenssitz von Hamburg nach Lübeck-Travemünde verlegt.

Anfang 2013 übernahmen Arend Oetker und Bernhard Termühlen, die bereits vorher über die Trampschiffahrt GmbH & Co. KG an der TT-Line beteiligt waren, die Anteile der Reederei Aug. Bolten Wm. Miller’s Nachfolger sowie alle Anteile der Trampschiffahrt und halten nun paritätisch mit 50% alle Anteile der TT-Line.

Seit Januar 2014 wird die Verbindung zwischen Swinemünde (Polen) und Trelleborg angeboten. Im Zuge dessen wurde die Verbindung nach Helsingborg eingestellt und die Fahrpläne für die beiden bestehenden Routen stark angepasst. Außerdem hat die Reederei eine Abgasentschwefelungsanlage als Pilotinstallation bei Wärtsilä bestellt, die im Sommer 2014 eingebaut werden soll.

Quelle: Wikipedia