Die neue Expeditions-Seereise „Auf den Spuren der Postschiffroute“ verbindet die Magie der Fjorde mit einer breiten Auswahl an aufregenden Aktivitäten, hohem Komfort und leckerem Essen. Aktuell wurden hierzu neun neue Häfen ausgewählt und mit bekannten Hurtigruten Häfen kombiniert. Das wiederum ermöglicht nun längere Aufenthalte in bestimmten Häfen - und so können Sie jetzt ausgedehntere Landgänge genießen, mehr von Norwegens Küste erkunden und tiefer in die norwegische Kultur eintauchen! Das Expeditions-Team, die Hurtigruten-Guides, werden Ihnen auf dieser Reise Norwegens Natur, Tierwelt, Kultur und das Outdoor-Leben – das "Friluftsliv" – näherbringen – und das zur besten Reisezeit! 

Frühbucher-Angebot An-/Abreise

Wählen Sie zwischen einer bequemen Anreise mit dem Zug oder dem eigenen Auto:
Zugfahrt in der 1. Klasse innerhalb Deutschland nach Hamburg und zurückTransfer: Hamburg Hauptbahnhof - Schiffsterminal und zurück
Oder:
15 Tage kostenfreies Parken auf einem gesicherten Parkplatz im Zeitraum der Seereise*
Shuttlebus Parkplatz - Schiffsterminal Hamburg und zurück

* 1 Außenparkplatz pro Buchung bzw. Kabine. Bitte reservieren Sie Ihren Parkplatz im Vorwege hier, buchbar voraussichtlich ab Oktober 2019

Hurtigruten: de norway ham hon ham web
© Hurtigruten

 

Reiseverlauf:

 

1. Tag: Das Abenteuer beginnt

Deutschlands zweitgrößte Stadt ist der Ausgangspunkt dieser Reise. Wir nehmen Kurs Nord, um die spektakuläre Küste Norwegens zu erkunden.
Freuen Sie sich auf das Licht der Mitternachtssonne, kristallklare Fjorde, Berge, die vom Wasser bis in den Himmel reichen sowie auf Wasserfälle, die aus unvorstellbaren Höhen herabstürzen.
Auf unser Fahrt durch die Nordsee können Sie das Expeditionsschiff entdecken. Besuchen Sie das Science Center, die Sauna und die Whirlpools. Nehmen Sie ganz entspannt in der Explorer Lounge Platz oder an einem der Tische am Fenster des Restaurants. Oder Sie beobachten die atemberaubende Küste Norwegens von Deck aus.
Genießen Sie den Tag auf See in aller Ruhe.

Technischer Aufenthalt in Cuxhaven.

Hurtigruten: bergen oscar farrera hurtigruten
Bergen © Oscar Farrera/ Hurtigruten

2. Tag: Seetag - Kurs auf die norwegische Küste

Genießen Sie einen weiteren idyllischen Tag auf See – unterwegs zur norwegischen Küste.
Lernen Sie unser Expeditionsteam kennen, eine erfahrene Crew aus Fachleuten, die Sie auf die Expeditionsreise vorbereiten. Sie geben ihr umfangreiches Wissen gerne weiter, informieren Sie über alle Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten und wie Sie Ihre Seereise optimal genießen können.
Wie wäre es mit einer Erfrischung an Deck oder einem Besuch im Whirlpool? Oder Sie entspannen mit einem guten Buch in einer gemütlichen Ecke.

3. Tag: Herrliches Bergen

Morgens entdecken wir in der Ferne die norwegische Küste. Kleine Inseln und die Berge rücken immer näher. Schließlich verlassen wir die Nordsee und gleiten in ruhige Meerengen und Fjorde.
Nach dem Mittagessen erreichen wir Bergen, die wohl schönste Stadt Norwegens und ein Ort, den wir ideal zu Fuß erkunden können. Bergen wurde im Jahr 1070 gegründet und hat sich viel von seinem lokalen Charakter, seinem Charme und seiner Geschichte bewahrt. Die Stadt war einst ein wichtiger Hafen der mittelalterlichen Hanse. Entdecken Sie dieses historische Erbe im Stadtteil Bryggen, einer UNESCO Welterbestätte. Erkunden Sie die farbenfrohen Holzhäuser der Werft aus dem 14. Jahrhundert.
Die heutige Aktivität ist in Ihrer Reise inkludiert: Sie fahren auf den Berg Fløyen. Die Fløibanen bringt Sie in nur sechs Minuten zum Gipfel. Genießen Sie den herrlichen Blick über Bergen, das eingebettet zwischen sieben Bergen und dem Meer liegt. Sie können auch einen der vielen Wanderwege in die umliegende Berglandschaft unternehmen.
Wieder unten angekommen, schlendern Sie durch die vielen engen Gassen (sogenannte „smau“) und Kopfsteinpflasterstraßen, vorbei an bezaubernden Holzhäusern aus dem 18. Jahrhundert. Besuchen Sie eines der vielen Cafés und Restaurants, probieren Sie frische Garnelen auf dem Fischmarkt oder kehren Sie ein in eines der Gasthäuser und bestellen Sie ein lokales Hansa-Pils.
Zurück an Bord, fahren wir entlang des Hjeltefjords, auf einer Route, die schon die Wikinger auf ihrem Weg nach Westen nutzten. Unsere Reise geht in den hohen Norden. Verbringen Sie den Rest des Abends ganz entspannt und bereiten Sie sich vor auf die Abenteuer der kommenden Tage.

Für Sie inklusive: Fahrt mit der Standseibahn auf den Berg Fløyen. 

Hurtigruten: bergen laura jane hall photo competition hurtigruten
Bergen © Laura Jane / Hurtigruten

4. Tag: Von Rosen nach Bacalao

Heute legen wir in Norwegens "Stadt der Rosen" - Molde - an. Wenn Sie das Glück haben, während des jährlichen Sommer-Jazzfestivals hier zu sein, können Sie ein Konzert mit einem der vielen Weltklasse-Künstler besuchen.
In Molde befindet sich auch eines der größten Volkskundemuseen Norwegens, das Romsdalsmuseet, gegründet 1912. Hier wird regionales Kunsthandwerk und Design präsentiert sowie restaurierte historische Gebäude und Interieurs. Besuchen Sie den malerischen Aussichtspunkt Varden und staunen Sie über den atemberaubenden Ausblick auf Molde, den umliegenden Fjord, auf die Inseln sowie die Romsdaler Alpen in der Ferne.
Als Aktivität, die in Ihrer Reise inkludiert ist, erwartet Sie heute ein Ausflug auf der berühmten Atlantikstraße. Die Norwegische Landschaftsroute ist eines der meistbesuchten Ziele Norwegens. Wenn Sie dort sind, wissen Sie auch, warum. Die Straße führt über insgesamt acht Brücken über das offenen Meer und durch malerische Landschaften. Ihre Resie endet in Kristiansund, wo Sie wieder auf das Schiff zurückkehren.
Kristiansund liegt auf vier Inseln im Norwegischen Meer. Diese Lage sorgte in der Geschichte der Stadt für Wohlstand durch den Ausbau der Fischerei, des Schiffbaus und der Ölindustrie.
Kristiansund gilt auch als Norwegens Hauptstadt des „getrockneten Kabeljaus“, da es den gesalzenen Trockenfisch, den sogenannten „bacalao“ exportiert. Bummeln Sie entlang der Uferpromenade, vorbei an alten Bootswerften und Yachthäfen – hier gibt es überall etwas zu entdecken.

Für Sie inklusive: Panoramabusfahrt auf der berühmten Atlantikstraße zwischen Molde und Ksistiansand.

5. Tag: Heimat des berühmten Torghatten

Brønnøysund ist ein hübscher Ort mit 5.000 Einwohnern und liegt auf einer schmalen Halbinsel, umgeben von weiteren Inseln. Wir haben nun die Hälfte der langen norwegische Küste bereist.
Lust auf eine Wanderung? Begleiten Sie lokale Reiseleiter und unser Expeditionsteam bei einer unvergleichlichen Wanderung auf den Torghatten, den nahegelegenen berühmten Berg mit seinem riesigen Loch in der Mitte. Der Ausflug führt Sie in das Felsloch - ein wirklich einzigartiges und magisches Erlebnis, an das Sie sich wahrscheinlich immer erinnern werden!
Brønnøysund ist auch das Tor zur Insel Vega - einem UNESCO-Weltkulturerbe. Nehmen Sie an einem optionalen Ausflug nach Vega teil. Die Insel wurde von der UNESCO anerkannt, weil man hier eine jahrhundertealte, nachhaltige Lebensweise noch immer pflegt. Die Inselbewohner lebten mehr als 1.000 Jahre lang in dieser abgelegenen Gegend und folgten ihrer Tradition, die heute veraltet ist – der Zucht von Eiderenten.
Wir verlassen Brønnøysund und passieren die Küste von Helgeland – vorbei an den Sieben Schwestern. Der Legende nach wurde sieben schöne Trollschwestern unerlaubter Weise bei Sonnenaufgang hier erwischt und in Stein verwandelt: in die sieben schönen Gipfel.
Am Abend fahren wir an der kleinen Insel Vikingen vorbei, durch die der Polarkreis verläuft. Wir sind nun im Land der Mitternachtssonne, wo die Sonne im Hochsommer 24 Stunden am Tag sichtbar ist.

Für Sie inklusive: Geführte Wanderung zum berühmten Torghatten.

Hurtigruten: lofoten shutterstock hurtigruten
Lofoten © Shutterstock/ Hurtigruten

6. Tag: Entdecken Sie die Inselwelt der Lofoten

Die Lofoten lassen einem buchstäblich den Atem stocken. Ihre unbeschreibliche Schönheit mit den dramatischen Gipfeln, geschützten Buchten und unberührten Stränden ist weltberühmt.
Die Lofoten sind bekannt für ihre exzellenten Angelmöglichkeiten, malerischen Dörfer und sogar für ihre erstklassigen Surfbedingungen (bei Unstad). Die erste Zufahrt auf die Lofoten werden Sie nie mehr vergessen: eine gewaltige Bergwand, die aus dem Meer ragt.
Am Morgen legen wir im idyllischen Dorf Reine an - der perfekte Ausgangspunkt,um die Region zu erkunden. Malerische Fischerhütten vor Granitfelsen, die aus dem Meer ragen, machen Reine zu einer der am häufigsten fotografierten Landschaften Norwegens.
Begleiten Sie uns auf einen Ausflug, um das kleine traditionelle Fischerdorf Å zu erkunden. Hier können Sie das norwegische Fischerdorf-Museum besuchen und zwischen farbenfrohen alten Häusern schlendern, um ein Gefühl für den Alltag der vergangenen 250 Jahren zu bekommen. Sie möchten noch mehr erleben? Auf den Lofoten können Sie an vielen anderen optionalen Ausflügen teilnehmen.
Nach der Abfahrt von Reine fahren wir entlang der Lofotenwand nach Svolvær am Westfjord. Der Ort liegt unweit der vielen herrlichen Sehenswürdigkeiten der Lofoten und bietet daher einen Zugang zu weiteren spannenden Aktivitäten. Auch interessante Geschäfte, Galerien, Cafés und Restaurants finden Sie in überall in der Stadt.
Am Nachmittag fahren wir in den beeindruckenden Trollfjord, dessen Gipfel in einer schmalen Passage, die tief in das Herz der Insel führt, etwa 1.200 Meter über dem Meeresspiegel ragen. Wir navigieren vorsichtig und so dicht an die Felswand heran, dass Sie zum Greifen nah erscheint.

Für Sie inklusive: Ausflug zum Fischerdorf Å.

7. Tag: Das Tor zur Arktis

Das Abenteuer Arktis reizt Sie? Dann ist Tromsø der richtige Ort für Sie. Weit über dem Polarkreis gelegen, wird es während des Hochsommers niemals dunkel und die Stadt ist fast rund um die Uhr voller Leben. Vom 20. Mai bis 22. Juli scheint hier die Mitternachtssonne. 
Tromsø ist auch reich an Geschichte und Kultur. Es war der Ausgangspunkt für viele Arktisexpeditionen und der erste Anlaufshafen, wenn die Entdecker in die Zivilisation zurückkehrten. Heute wird die Stadt wegen ihrer kulturellen Vielfalt als Paris des Nordens bezeichnet. Sie beherbergt sowohl die nördlichste Universität der Welt als auch die zweitgrößte Brauerei im Norden und ist bekannt für ihre großartigen Restaurants, die sich auf frische regionale Produkte spezialisiert haben.
Zu Tromsøs Attraktionen gehören die atemberaubenden Ausblicke, seine Geschichte, Kultur und kühne Architektur. Die Eismeerkathedrale ist das Wahrzeichen der Stadt und verfügt über ein riesiges Buntglasfenster.
Sie können auch mit der Fjellheisenbahn auf den Gipfel eines 424 Meter hohen Berges fahren. Dort oben bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Stadt, Berge und Fjorde. Vergessen Sie nicht, Sonnencreme mitzunehmen.
Zu den Inklusivleistungen dieser Reise gehört ein Besuch im Erlebniszentrum Polaria. Sehen, fühlen, erleben und verstehen Sie, warum das Leben im Meer und an Land so voneinander abhängig ist.
Sie können auch an optionalen Ausflügen wie Wanderungen mit unserem Expeditionsteam, Kajak- und Bootsfahrten teilnehmen oder die grandiose Landschaft auf einer Bustour erkunden.

Für Sie inklusive: Besuch im Erlebniszentrum Polaria.

Hurtigruten: nordkapp globus carina dunkhorst hurtigruten
Nordkapp Globus © Carina Dunkhorst/ Hurtigruten

8. Tag: Der nördlichste Punkt Europas

Heute erreichen wir das kleine Fischerdorf Honningsvåg. Dies ist der Wendepunkt unserer Reise und das Tor zum spektakulären Nordkap.
Sie beginnen Ihren Tag mit einer malerischen Busfahrt von Honningsvåg aus, vorbei an schmalen Buchten, kleinen Dörfern und über ein Bergplateau. Dann erreichen Sie das Nordkap.
Das Nordkap befindet sich auf 71°10'21´N – nur 2.100 km vom geografischen Nordpol entfernt. Sie stehen auf der Klippe neben dem berühmten Globus-Denkmal und blicken Sie über die Barentssee. Nur Spitzbergen trennt Sie noch vom Nordpol. Die Aussicht gibt einem das Gefühl, am Rande der Welt zu stehen. Sie befinden sich an der nördlichsten Stelle des europäischen Kontinents – ein Ort, der atemberaubende Fotos geradezu garantiert. Es bleibt genügend Zeit, um im Besucherzentrum einen Kurzfilm über das Nordkap-Plateau zu genießen. Zudem sind mehrere Ausstellungen für Besucher geöffnet.
Zurück in Honningsvåg können Sie an charmanten Häusern und schönen Geschäften vorbeischlendern. Die Kirche war am Ende des Zweiten Weltkriegs das einzige intakte Gebäude der Stadt.
Sie können auch an unseren optionalen Ausflügen teilnehmen, einschließlich Naturwanderungen mit dem Expeditionsteam und Königskrabben-Safaris. Oder Sie machen einen Ausflug zum nahegelegenen Gjesværstappan, dem Ort einer der größten und belebtesten Vogelklippen Norwegens und Heimat von fast einer Million Papageientauchern. Das hektische Treiben zu beobachten und das Kreischen und Krakeelen zu hören, ist eine ganz besondere Erfahrung.

Für Sie inklusive: Panorama-Bustour zum Nordkap.

9. Tag: Versteckte Perle an Norwegens Küste 

Heute legen wir in Finnsnes an.'
Gleich hinter der Brücke liegt die Insel Senja, die oft als "die Märcheninsel" bezeichnet wird, weil ihre landschaftliche Schönheit und der Zauber die Besucher in ihren Bann zieht.
Die heutige Aktivität (Inklusivleistung) ist eine Busfahrt zum äußeren Rand der Insel, entlang der Norwegischen Landschaftsroute. Sie können auch an einem unserer anderen optionalen Ausflüge teilnehmen.
Senja ist bekannt für seine vielfältige Landschaft und wird als Miniatur-Norwegen bezeichnet. Die Außenrand der Insel ist geprägt von steilen Bergen, die direkt ins Meer eintauchen, geschützten Buchten und wunderschönen Sandstränden. Süd-Senja zeichnet sich durch felsige Küsten- und Pinienwälder aus und beherbergt den Nationalpark Ånderdalen. Die Landschaft an der Ostseite von Senja ist weicher, mit sanften Hügeln und Birkenwäldern.
Senja ist die zweitgrößte Insel Norwegens und zählt knapp 8.000 Einwohner. Natürlich sind die dominierenden Branchen die Fischerei und die Aquakultur. Viele Fische wie Kabeljau und Seelachs werden hier traditionell gefangen, während Lachse gezüchtet werden.
Nachdem wir Senja verlassen, fährt das Schiff an der schönen Insel Dyrøy und Andørja vorbei, bevor es auf unserer Reise gen Süden in die Tjeldsundstraße einfährt.

Für Sie inklusive: Panorama-Rundfahrt durch die einzigartige norwegische Landschaft.

10. Tag: Zwischen Polarkreis und Lofoten

Bodø ist umgeben von Meer und Fjord, und das Licht wechselt hier ständig mit Wind und Wetter. Im Sommer wird es nie ganz dunkel.
Bodø ist die Hauptstadt der Provinz Nordland und liegt nördlich des Polarkreises am Rande von Meer und Landschaft. Die kleine Stadt ist bekannt für ihre Gastfreundschaft und ist Heimat einer der lebendigsten Studentengemeinschaften Norwegens.
Südöstlich von Bodø befindet sich der Saltstraumen, der stärkste Gezeitenstrom der Welt mit einer Wassergeschwindigkeit von 22 Knoten. Einige sagen, dass Jules Verne vom Saltstraumen inspiriert wurde, als er "20.000 Meilen unter dem Meer“ schrieb. Möchten Sie dieses Wunderwerk der Natur sehen? Nehmen Sie an einem optionalen Ausflug teil.
Als Inklusivleistung erwartet Sie heute ein geführter Spaziergang in Bodø, bei dem Sie mehr über die Geologie, die lokale Geschichte und die Abhängigkeit des Meeres erfahren.

Für Sie inklusive: Geführte Naturwanderung und Entdeckungstour mit lokalen Guides.

Hurtigruten: nidelva trondheim merle klein hurtigruten
Nidelva Trondheim © Merle Klein/ Hurtigruten

11. Tag: Die Stadt der Wikinger

Heute erreichen wir Trondheim. Die 997 von Wikingerkönig Olaf Tryggvason gegründte Stadt war 200 Jahre lang die Haupstadt Norwegens.
Trondheim ist eine faszinierende Stadt, die es zu entdecken gilt. 
Die heutige, in Ihrer Reise inkludierte Ausflug führt Sie zum wunderschönen Nidaros-Dom, der Grabstätte des Heiligen Olav (Tryggvason), dem Schutzheiligen Norwergens. Der Dom ist die einzige gothische Kathedrale des Landes und war im Mittelalter der wichtigste Wallfahrtsort Nordeuropas. Er ist reich an architektonischen Details und faszinierenden mittelalterlichen Statuen.
Sie möchten aktiv werden? Nehmen Sie an einem der vielen optionalen Sommerausflügen teil wie z.B. einer Kajaktour über den Nidelv, einer Fahrradtour zu interessanten Sehenswürdigkeiten wie der alten Stadtbrücke und dem malerischen Viertel Bakklandet. Sie können zudem die historischen und modernen Museen der Stadt besuchen.
Trondheim ist bekannt für sein reiches multikulturelles Leben - und soll sogar die meisten Restaurants und Cafés pro Kopf in Norwegen haben. Es gibt viel zu entdecken, wenn Sie durch diese historische Stadt schlendern. Die alten Holzgebäude, die mittelalterlichen Steinmauern und der elegante botanische Garten schaffen eine schöne, fast mystische Atmosphäre.
Nachdem wir Trondheim verlassen, passieren wir die Insel Munkholmen, eine Hinrichtungsstätte der Wikingerzeit. Die Insel diente auch als Fort, Gefängnis und Kloster. Munkholmen ist im Sommer ein beliebtes Ausflugszziel, und sogar ein bekanntes norwegisches alkoholfreies Bier ist nach dem Ort benannt.

Für Sie inklusive: Besuch des Nidarosdoms.

Hurtigruten: ny alesund andrea klaussner hurtigruten
Ålesund © Andrea Klaussner/ Hurtigruten

12. Tag: Ein unberüherter Fjord umgeben von Bergen

Freuen Sie sich auf ein spektakuläres Erlebnis. Heute fahren wir in den Hjørundfjord.
Dieses Naturwunder liegt abseits der üblichen Touristenrouten und unterscheidet sich von allen anderen beliebten Fjorden durch seine schiere Größe. Der Hjørundfjord gilt als einer der reinsten und schönsten Fjorde Norwegens.
Der Fjord ist von den Sunnmøre-Alpen umgeben, deren Gipfel bis zu 1.700 Meter hoch sind und direkt aus dem Meer ragen. Die steilen Berge machen eine Bewirtschaftung des Landes unmöglich. Dennoch klammern sich ein paar kleine Bauernhöfe an die Berghänge und einige kleine Dörfer liegen entlang der Uferlinie. Sæbø ist eines von ihnen.
Unweit von Sæbø gehen wir vor Anker, ein lokales Boot bringt Sie an Land. Hier sind Sie zu einem Konzert in der Kirche eingeladen, die inmitten einer herrlichen Landschaft liegt.
Sie können auch an optionalen Ausflügen teilnehmen, um andere Dörfer entlang des Hjørundfjords zu erkunden. Oder  Sie unternehmen eine Wanderung  oder eine Kajakfahrt. Auch ein Ausflug zum UNESCO-Weltkulturerbe Geirangerfjord und zum berühmten Trollstigen(Trollleiter) ist möglich. Dieser Ausflug endet in Ålesund, wo Sie wieder zum Schiff gelangen.
MS Maud erreicht Ålesund am Nachmittag. Der Besuch lohnt sich außerordentlich. Ålesund ist bekannt für seine wunderschöne Jugendstilarchitektur, die auf ein verheerendes Feuer zurückzuführen ist, das 1904 einen Großteil der Gebäude vernichtete. Die gesamte Stadt wurde anschließend im aktuellen Stil der Zeit, dem Jugendstil, wieder aufgebaut. Genießen Sie den Nachmittag beim Spaziergang durch die Kopfsteinpflasterstraßen dieses charmanten Ortes am Nordatlantik.

Für Sie inklusive: Besuch der kleinen Ortschaft Sæbø mit Kirchenkonzert.

13. Tag: Die Stadt der spektakulären Aussichten

Stavanger wurde auf dem Reichtum der norwegischen Ölindustrie aufgebaut und lohnt einen Besuch.
Stavanger gehört zu den meistbesuchten Zielen Norwegens.
Der Star unter den Felsformationen ist der berühmte Preikestolen, der von Lonely Planet als der „atemberaubendste Aussichtspunkt der Welt“ beschrieben wird. Nicht weniger beeindruckend ist Kjerag, das 1.100 Meter hohe Plateau mit einem gigantischen eingeklemmten Felsbrocken.
Zu den optionalen Aktivitäten gehören Wanderungen auf den Preikestolen oder eine Schiffsfahrt in den majestätischen Lysefjord unterhalb des  Aussichtspunktes. Lysefjord bedeutet „heller Fjord" und hat seinen Namen von den umliegenden, blankgescheuerten Granitgipfeln, die bis zu 1.000 Meter hoch sind.
Dann ist da noch die Stadt selbst. Stavanger ist bekannt für seine internationales Atmosphäre, seine kreative Küche und die lebendige Kulturszene. Schlendern Sie durch das farbenfrohe Øvre Holmgate und besuchen Sie eines der vielen Outdoor-Cafés, einen der Pubs oder eine der einzigartigen Boutiquen. Stavangers Ufergegend beherbergt mehrere sommerliche Biergärten, in denen Sie Menschen und die vorbeifahrenden Boote beobachten können.
Auch die stolze Geschichte der Stadt ist überall spürbar. Im alten Stavanger befindet sich Europas besterhaltene Holzhaussiedlung aus dem 17. Jahrhundert. Seine prächtige Kathedrale ist die älteste Norwegens und stammt aus dem frühen 12. Jahrhundert.
Stavanger ist auch Europas Öl- und Energiehauptstadt. Ein Besuch im interessanten Norwegischen Erdölmuseum ist so gesehen Pflicht. Eine spannende interaktive Ausstellungen vermittelt die wichtige Ölgeschichte Norwegens. Mutige Besucher können die Fluchtrutsche einer Offshore-Öl- und Gasplattform ausprobieren.

Für Sie inklusive: Besuch des norwegischen Erdölmuseums.

14. Tag: Entspannen und Erholen

Heute überqueren wir die Nordsee auf dem Rückweg nach Hamburg.
Vielleicht verbringen Sie den Tag mit der Bearbeitung Ihrer Fotos, einem letzten Besuch im Whirlpool oder einfach nur mit Entspannung in der komfortablen Explorer-Lounge des Schiffes.
Sie können sich auch dem Expeditionsteam anschließen, das die Höhepunkte dieser unvergleichlichen Sommer-Seereise entlang der norwegischen Küste Revue passieren lässt.

15. Tag: Rückkehr nach Deutschland

In den frühen Morgenstunden legen wir in Hamburg an. Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen von Ihrem Zuhause der vergangenen 15 Tage.
Auch wenn Ihre Reise nun dem Ende entgegengeht: die Erinnerungen an die sommerliche Küste Norwegens, die wunderbaren Fjorde, faszinierenden Städte und freundlichen Menschen bleiben ein Leben lang.
Wir würden uns freuen, Sie bald wieder an Bord begrüßen zu können.

Leistungen:

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord  
  • Ein umfangreiches Programm an Aktivitäten, die im Preis inbegriffen sind, darunter Erkundungstouren an Land mit dem Expeditionsteam
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam – ein internationales Team hochqualifizierter Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen mit profunden Kenntnissen über die Regionen, die wir bereisen
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
    Gym, Whirlpool, Sauna
    Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste (Bitte beachten sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren, Streaming wird nicht unterstützt.)

Aktivitäten und Lektorenprogramm

  • Ausführliche Vorträge zu Wissenschaft, Biologie, Geographie, Geologie oder Kultur, die Themen der Reise aufgreifen und das Wissen über die jeweiligen Reiseziele vertiefen 
  • Forschungsprogramm mit dem Sie die Natur erkunden und gleichzeitig einen Beitrag zu ihrer Erforschung leisten
  • Einführung in die Grundlagen der Fotografie – Kameraeinstellungen, Tipps & Tricks sowie Wissenswertes zu Foto- und Filmmaterial. Fotos und Filme der gemeinsamen Reise werden in einem Expeditionstagebuch geteilt
  • Begrüßungs- und Abschiedsveranstaltungen sowie täglichen Treffen mit dem Expeditionsteam, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten
  • Möglichkeit zum gemeinsamen Essen und Austausch mit dem Expeditionsteam und den Offizieren
  • Bordbibliothek mit Literatur zum jeweiligen Reiseziel
  • Wichtige Informationen zu Hafen und Zielorten

Mahlzeiten an Bord

  • Alle Mahlzeiten inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Soft Drinks und Mineralwasser in allen Restaurants)
  • Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Snacks frühmorgens und nachmittags, zusätzlich zur Vollpension
  • Fredheim Restaurant Mahlzeiten inklusive
  • A la carte restaurant (Nur für Suite-Gäste)
  • Nicht inbegriffen:

  • Internationale Flüge
  • Optionale Landausflüge mit lokalen Partnern oder dem Expeditionsteam
  • Reiseversicherung
  • Gepäckabfertigung  
  • Termine 2021

  • 18.05.
  • 01.06. / 15.06. / 29.06.
  • 13.07. / 27.07. 
  • 10.08. / 24.08. 
  • 07.09. / 21.09.

Hier geht es zum Decksplan der MS Maud




Diese Reise wird veranstaltet von unserem Partner: Hurtigruten GmbH

    Newsletter

    Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos