Eine Winterreise mit Hurtigruten nach Norwegen eröffnet Ihnen beste Chancen ein ganz besonderes Naturspektakel, die Tanzenden Lichtschleier der Nordlichter, zu erleben! Auf dieser 15-tägigen Expeditions-Seereise von und zurück nach Hamburg entdecken Sie die Küste Norwegens im Winterkleid – und im hohen Norden das Land des Polarlichts!
Bei Hurtigruten steht dabei das Thema Gesundheit an erster Stelle! Die strengen Hygieneregeln werden weiter intensiviert und laufend überwacht! Zusätzliche Essenssitzungen an Bord sowie ein A-la-carte-Service sorgen für dafür, dass Sie unbeschwert alles auskosten können!  

Frühbucher-Angebot

Buchen Sie früh, sichern Sie sich Ihre Wunschkabine und 1.000 € Ermäßigung. Der ausgeschriebene Ab-Preis ist bereits reduziert. Limitiertes Kontingent.*

*Buchen Sie bis zum 31. Okt 2020. Limitiertes Kontingent.

Außerdem:

Wählen Sie zwischen einer bequemen Anreise mit dem Zug oder dem eigenen Auto für nur 99 €**.

Buchen Sie bis zum 31. Aug 2020. Zugfahrt in der 2. Klasse innerhalb Deutschland nach Hamburg und zurück. Inklusive Transfer: Hamburg Hauptbahnhof - Schiffsterminal und zurück. 99 €** pro Person  Oder: 15 Tage kostenfreies Parken auf einem gesicherten Parkplatz im Zeitraum der Seereise**. Shuttlebus Parkplatz - Schiffsterminal Hamburg und zurück.  99 €** pro Auto/Kabine

**1 Außenparkplatz pro Buchung bzw. Kabine. Bitte reservieren Sie Ihren Parkplatz im Vorwege

Nordlichtversprechen

Sollte das spektakuläre Nordlicht während Ihrer klassischen Postschiffreise oder Expeditionsseereise in Norwegen nicht erscheinen, werden wir Ihnen GRATIS eine 6-tägige Reise südwärts oder eine 7-tägige Reise nordwärts anbieten***

***Gilt für Reisen im Zeitraum:

  • - 1. Okt - 31. Mrz 2020
  • - 1. Okt 2021 - 31. Mrz 2022

 

Hurtigruten - Havila: de norway ham hon ham web
© Hurtigruten

 

Reiseverlauf:

 

1. Tag: Das Abenteuer beginnt

Deutschlands zweitgrößte Stadt ist der Ausgangspunkt dieser Reise. Wir nehmen Kurs Nord, um die spektakuläre Küste Norwegens zu erkunden.
Halten Sie Ausschau nach den Nordlichtern. Dieses erstaunliche Naturphänomen ist das Ergebnis von Störungen, die durch Sonnenwind verursacht werden und eine kosmische Lichtshow mit schimmernden Farben erzeugen. Ihre Chancen, das Nordlicht zu erleben, werden grösser, je weiter nördlich wir fahren.  
Auf unser Fahrt durch die Nordsee können Sie das Expeditionsschiff entdecken. Besuchen Sie das Science Center, die Sauna und die Whirlpools. Nehmen Sie ganz entspannt in der Explorer Lounge Platz oder an einem der Tische am Fenster des Restaurants. Oder Sie beobachten die atemberaubende Küste Norwegens von Deck aus.

Technischer Aufenthalt in Cuxhaven.

Hurtigruten - Havila: nordlichter stian klo hurtigruten
Nordlichter © Stian Klo/ Hurtigruten

2. Tag: Seetag - Kurs auf die norwegische Küste

Genießen Sie einen weiteren idyllischen Tag auf See – unterwegs zur norwegischen Küste.
Unser Expeditionsteam wird Sie auf die kommenden spannenden Abenteuer vorbereiten. Folgen Sie den Vorträgen dieser erfahrenen Spezialisten, die ihr umfangreiches Wissen über die Orte, Menschen und Naturphänomene wie das Nordlicht, dem wir wahrscheinlich begegnen werden, gerne mit Ihnen teilen.
Vielleicht wollen Sie sich auch einfach nur zurücklehnen und entspannen. Bewundern Sie die Aussicht, genießen Sie die exzellente Küche an Bord oder vertiefen Sie sich in ein gutes Buch.

3. Tag: Stavanger

Willkommen in Stavanger – bekannt für seine vielen Naturattraktionen wie den berühmten Preikestolen und die langen Sandstrände.
Stavanger gehört zu den meistbesuchten Zielen Norwegens. Die Region zieht viele verschiedene Nationalitäten an und ist ein sehr internationales Reiseziel. Die kosmopolitische Art spiegelt sich in der lebendigen, urbanen Atmosphäre der Stadt wider, mit kreativer Gastronomie, ungewöhnlichen Pubs und Bars sowie einer boomenden Kulturszene.
Die Geschichte Stavangers ist allgegenwärtig. Die historische Stadt beherbergt ein hervorragend erhaltenes Holzhaus-Viertel mit 170 weißen Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert.
Stavanger ist auch die Öl- und Energiehauptstadt Europas. Hier können Sie das Norwegische Erdölmuseum besuchen. Erfahren Sie in einer modernen interaktiven Ausstellung mehr über Norwegens wichtigste Industrie. Sehen Sie, wie Öl und Gas vor Millionen von Jahren entstanden sind und wie Erdöl gefunden, produziert und verbraucht wird. Mutige Besucher können die Fluchtrutsche einer Offshore-Öl- und Gasplattform ausprobieren.
Auch wenn es weniger wahrscheinlich ist, das Nordlicht so weit südlich zu sehen, geschieht es doch manchmal. Achten Sie auf den nördlichen Rand des Horizonts.

Für Sie inklusive: Das Norwegische Erdölmuseeum. 

Hurtigruten - Havila: alesund photo competition hurtigruten
Ålesund © Photo Competition/ Hurtigruten

4. Tag: Ålesund

Heute erreichen Sie die malerische kleine Stadt Ålesund - bekannt für ihre schöne Jugendstilarchitektur. Dies ist auf ein verheerendes Feuer zurückzuführen, das 1904 einen großen Teil der Stadt niederbrannte. Die gesamte Stadt wurde anschließend im Jugendstil der damaligen Zeit wiederaufgebaut.
Nutzen Sie die Gelegenheit, die hübschen Kopfsteinpflasterstraßen von Ålesund zu erkunden und die zahlreichen Türme und prächtigen Gebäude zu bewundern.
Norwegen ist eine „Seafood-Nation“ und Ålesund seine „Hauptstadt des Fischfangs“. Entsprechend zählt ein Besuch im Norwegischen Aquarium zur heutigen Aktivität, die in Ihrer Reise bereits inkludiert ist. Das Aquarium ist direkt in die felsige Küste gebaut – ein architektonisches Wunderwerk. Aufgrund der hervorragenden Meeresbedingungen an der norwegischen Küste, bietet das Aquarium eine bunte und einzigartige Vielfalt an Fauna und Fischen – darunter Tintenfische, Robben und Pinguine.
Sie können auch einen unserer spannenden optionalen Ausflüge in und um diese faszinierende norwegische Küstenstadt wählen.

Für Sie inklusive: Ålesund - das norwegische Aquarium

5. Tag: Brønnøysund 

Willkommen in Brønnøysund - einer lebendigen und hübschen kleinen Stadt mit 5.000 Einwohnern, gelegen auf einer schmalen Halbinsel, umgeben von Inseln und Meer.
Wir befinden uns nun auf halbem Weg entlang der langen norwegischen Küste. Brønnøysund liegt in der Nähe des berühmten Berges mit einem Loch in der Mitte – des Torghatten.
Brønnøysund ist auch das Tor zur Insel Vega - einem UNESCO-Weltkulturerbe. Die Insel wurde von der UNESCO anerkannt, weil man hier eine jahrhundertealte, nachhaltige Lebensweise noch immer pflegt. Die Inselbewohner praktizieren bis heute erfolgreich die einzigartige Tradition der Eiderentenzucht und der Daunenverabreitung.
Wir verlassen Brønnøysund und passieren die Küste von Helgeland – vorbei an der berühmten Bergkette der Sieben Schwestern. Der Legende nach wurde sieben schöne Trollschwestern unerlaubter Weise bei Sonnenaufgang hier erwischt und in Stein verwandelt: in die sieben schönen Gipfel.
Am Abend überqueren wir den Polarkreis und die Chancen, Nordlichter zu sehen steigen.

Für Sie inklusive: Stadtrundgang und Konzert in Brønnøysund 

6. Tag: Entdecken Sie die Inselwelt der Lofoten

Die Anfahrt auf die Lofoten ist unvergesslich – am Horizont erhebt sich eine gewaltige Bergwand, die näher und näher kommt.
Die Lofoten sind weltberühmt für ihre einzigartigen, dramatisch aufragenden Gipfel, ihre geschützten Buchten und unberührten Strände. Heute können Sie all das erkunden. Die Inselwelt ist auch bekannt für ihre exzellenten Angelmöglichkeiten und malerischen Dörfer. Das ganze Jahr über locken hier spannende Aktivitäten.
Am Morgen legen wir im idyllischen Dorf Reine an. Malerische Fischerhütten vor Granitfelsen, die aus dem Meer ragen, machen Reine zu einer der am häufigsten fotografierten Landschaften Norwegens.
Nach der Abfahrt von Reine fahren wir an Hennigsvær und Svolvær vorbei. Die Inseln, die steilen Berge, die wunderschönen Strände und Buchten, an denen wir vorbeikommen, sind anders als alles, was Sie jemals gesehen haben. In Svolvær können Sie aus einer Reihe von spannenden Outdoor- und Indoor-Aktivitäten wählen. Interessante Geschäfte, Galerien, Cafés und Restaurants gibt es überall in der Stadt.
Nach unserem Tag auf den Lofoten fahren wir zum Trollfjord, einem beeindruckenden Ort, an dem senkrechte Bergwände nahezu surrealistisch aus dem Meer ragen. Im Winter ist es nicht möglich, in den Fjord zu fahren, wir können diesen magischen Ort aber vom Fjordeingang aus bestaunen.
Vielleicht können wir auch Nordlichter beobachten.

Für Sie inklusive: Reine - Das Fischerdorf Å.

7. Tag: Sami-Kultur

Alta war im Mittelalter eine samische Siedlung und hat sich 500 Jahre später zu einer kleinen und doch der größten Stadt in diesem Teil Norwegens entwickelt. Die Verwurzelung in der Sami-Kultur ist in der Bevölkerung immer noch sehr präsent, und ab und an wird auf der Straße sogar Samisch gesprochen.
In Alta befinden sich auch zwei UNESCO-Welterbestätten: der Struve-Bogen, ein Netz geodätischer Vermessungspunkte, das sich von Hammerfest bis zum Schwarzen Meer erstreckt, sowie die 7.000 Jahre alte Felskunst.
Nordlichter sind hier häufig zu sehen, und das stabile Wetter bietet die geeigneten Bedingungen, um dieses Naturphänomen zu erleben. Viele Hundeschlittenteams, die am Finnmark-Rennen teilnehmen, sind hier ansässig, und einige dieser Zwinger können besichtigt werden.

Für Sie inklusive: Besuchen Sie die Nordlichtkathedrale.

8. Tag: Am Rande der Welt

Heute besuchen wir einen der nördlichsten Punkte Europas, das Nordkap. Dies ist zugelich der nördlichste Punkt, den wir auf dieser Winterexpedition ansteuern.
Beginnen Sie den Tag mit einer malerischen Busfahrt von Honningsvåg aus. Wir passieren schmale Buchten und kleine Dörfer, überqueren ein Bergplateau und erreichen schließlich das spektakuläre Nordkap. Es befindet sich auf 71°10'21´N – nur 2.100 km vom geografischen Nordpol entfernt. Stellen Sie sich an den Rande der Klippe und schauen Sie auf das Meer hinaus. Nur Spitzbergen liegt noch zwischen Ihnen und dem Nordpol. Das Nordkap fühlt sich wie das Ende der Welt an. Es ist auch ein beeindruckender Ort, um atemberaubende Fotos zu machen. Es bleibt Ihnen genügend Zeit, um im Besucherzentrum einen Kurzfilm über das Nordkap-Plateau zu sehen. Zudem sind mehrere Ausstellungen für Besucher geöffnet.
Zurück in Honningsvåg können Sie an charmanten Häusern und schönen Geschäften vorbeischlendern. Die Kirche war am Ende des Zweiten Weltkriegs das einzige intakte Gebäude der Stadt.
Dies ist zugleich der Wendepunkt unserer Reise, und wir beginnen mit der Rückfahrt nach Süden. Halten Sie weiterhin Ausschau nach Nordlichtern.

Für Sie inklusive: Honningsvåg - Das Nordkap.

Hurtigruten - Havila: eismeerkathedrale tromso photo competition hurtigruten
Eismeerkathedrale Tromsø © Photo Competition/ Hurtigruten

9. Tag: Das Tor zur Arktis

Tromsø ist das ideale Ziel, wenn Sie in diesem einzigartigen Winterwunderland aktiv werden wollen.
Wie wäre es mit einer Fahrt mit der Seilbahn Fjellheisen? Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die Stadt, die Berge und Fjorde. Gut möglich, dass wir hier auch Nordlichter beobachten können.
Tromsø ist reich an faszinierender Geschichte, Kultur und kühner Architektur. Die Eismeerkathedrale mit ihrem großen Buntglasfenster ist das Wahrzeichen der Stadt und vom Tromsø-Sund aus sichtbar. Sie möchten sich gerne unter die freundlichen Einheimischen mischen? Kein Problem. Tromsø ist die Heimat der nördlichsten Brauerei der Welt, Mack Bryggeri, die auch Ølhallen betreibt, eine lebendige Kneipe, in der die Einwohner der Stadt gerne auf ein Bier gehen.
Zu den weiteren Winteraktivitäten zählen optionale Ausflüge mit unserem Expeditionsteam zu Naturwanderungen sowie Busfahrten auf den Spuren des Nordlichts.
Tromsø liegt so weit nördlich, dass das Nordlicht direkt über uns erscheinen kann.

Für Sie inklusive: Arktis-Erlebniszentrum Polaria.

10. Tag: Geschichte und Berge

Wir laufen die malerische Stadt Narvik an, die von beeindruckenden Bergen umgeben ist. Hier ist der Himmel besonders klar, was die Stadt zu dieser Jahreszeit zu einem großartigen Ort macht, um die Nordlichter zu beobachten.
Narvik spielte während des Zweiten Weltkriegs eine wichtige Rolle, da es einen eisfreien Hafen im Nordatlantik für das Eisenerz bot, das vom schwedischen Kiruna mit der Eisenbahn herantransportiert wurde. Beide Seiten des Zweiten Weltkrieges hatten ein Interesse daran, diese Eisenversorgung für sich selbst zu sichern und dem Feind zu verwehren, und damit die Voraussetzungen für eine der größten Schlachten seit dem Polenfeldzug zu schaffen.
Fahren Sie mit der Seilbahn auf den Gipfel des Fagernesfjellet, von dem aus sich an klaren Tagen ein beeindruckender Blick auf den Fjord bietet.

Für Sie inklusive: Besuch des Kriegsmuseums in Narvik.

11. Tag: Die Ruhe des Meeres

Heute haben Sie die Gelegenheit, die Explorer Lounge des Schiffes zu besuchen, in einem Whirlpool zu entspannen oder an Deck nach den Nordlichtern Ausschau zu halten. Unser Expeditionsteam und der Experte für Fotografie an Bord sind Ihnen gerne dabei behilflich, die Nordlichter zu entdecken und hervorragende Fotos zu schießen.
Das Expeditionsteam setzt auch seine Vortragsreihe an Bord fort und lässt Sie an seinem umfangreichen Wissen und Erfahrungsschatz über die Geografie, Kultur und Geschichte der langen und abwechslungsreichen Küste Norwegens teilhaben.
Das Team fasst auch das bisher Erlebte zusammen und informiert Sie über die Planung für die kommenden Tage, die viel Aufregendes zu bieten haben.

12. Tag: Norwegische Alpen und Wikingerschlachten

Die Lage von Kristiansund auf vier Inseln in der Norwegischen See ließ die Fischerei-, Schiffbau- und Ölindustrie hier wachsen und bescherte der Stadt ihren Wohlstand. Interessiert an Geschichte? Eine entscheidende Schlacht zwischen dänischen und norwegischen Wikingern wurde 955 ganz in der Nähe ausgetragen und später in den berühmten "Lives of the Norse Kings" von Snorre Sturluson erwähnt.
Kristiansund gilt auch als Norwegens Hauptstadt des „getrockneten Kabeljaus“, da es den gesalzenen Trockenfisch, den sogenannten „bacalao“ exportiert. Bummeln Sie entlang der Uferpromenade, vorbei an alten Bootswerften und Yachthäfen – hier gibt es überall etwas zu entdecken.
Nehmen Sie an einem Ausflug entlang der Atlantikstraße teil, eines der meistbesuchten Reiseziele Norwegens, das sich über acht Brücken durch malerische Landschaften und über das offene Meer erstreckt. Der Ausflug endet in Molde, die Stadt der Rosen, wo Sie wieder zum Schiff zurückkehren.

Hurtigruten - Havila: bergen m  mosler hurtigruten
Bergen © M.- Mosler/ Hurtigruten

13. Tag: Wunderschönes Bergen

Heute erreichen wir Bergen, die wohl schönste Stadt Norwegens und ein Ort, den wir ideal zu Fuß erkunden können. Bergen wurde im Jahr 1070 gegründet und hat sich viel von seinem lokalen Charakter, seinem Charme und seiner Geschichte bewahrt. Die Stadt war einst ein wichtiger Hafen der mittelalterlichen Hanse. Entdecken Sie dieses historische Erbe im Stadtteil Bryggen, einer UNESCO Welterbestätte. Erkunden Sie die farbenfrohen Holzhäuser der Werft aus dem 14. Jahrhundert.
In Bergen können Sie den Berg Fløyen erkunden. Die Fløibanen bringt Sie in nur sechs Minuten zum Gipfel. Genießen Sie den herrlichen Blick über Bergen, das eingebettet zwischen sieben Bergen und dem Meer liegt. Sie möchte aktiv werden? Folgen Sie den vielen, einfachen Wanderwegen auf dem Fløyen bis in den möglicherweise schneebedeckten Bergwald.
Zurück in der Stadt, können Sie ihre bezaubernden Gassen und Kopfsteinpflasterstraßen erkunden. Besuchen Sie eines der vielen Cafés oder Restaurants und bestellen Sie ein lokales Hansa-Pils. Stöbern Sie in den Boutiquen und besuchen Sie weltbekannte Museen.
Abends können Sie entspannen, vielleicht in der Panoramalounge oder an Deck. Obwohl Nordlicher in diesen südlichen Regionen eher selten sind, kann es sein, dass wir welche beobachten können.

Für Sie inklusive: Bergen - Die Standseilbahn Fløibanen.

14. Tag: Entspannen und Erholen

Heute überqueren wir die Nordsee auf dem Rückweg nach Hamburg.
Vielleicht verbringen Sie den Tag mit der Bearbeitung Ihrer Fotos, einem letzten Besuch im Whirlpool oder einfach nur mit Entspannung in der komfortablen Explorer-Lounge des Schiffes.
Sie können sich auch dem Expeditionsteam anschließen, das die Höhepunkte dieser unvergleichlichen Sommer-Seereise entlang der norwegischen Küste Revue passieren lässt.

15. Tag: Rückkehr nach Deutschland

In den frühen Morgenstunden legen wir in Hamburg an. Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen von Ihrem Zuhause der vergangenen 15 Tage.
Auch wenn Ihre Reise nun dem Ende entgegengeht: die Erinnerungen an die sommerliche Küste Norwegens, die wunderbaren Fjorde, faszinierenden Städte und freundlichen Menschen bleiben ein Leben lang.
Wir würden uns freuen, Sie bald wieder an Bord begrüßen zu können.

Leistungen:

  • Expeditions-Seereise
  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) in Restaurant Aune oder Fredheim
  • À la carte Restaurant Lindstrøm für Suite-Gäste (für alle anderen Gäste gegen Aufpreis möglich)
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Nachfüllstationen an Bord befüllt werden kann
  • Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke
     
  • Aktivitäten an Bord
  • Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu einer Vielzahl von Themen
  • Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
  • Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
  • Nutzung von Whirlpools, Sauna und Fitnessraum
  • Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten
     
  • Aktivitäten an Land
  • Begleitete Anlandungen mit Landungsbooten
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Vor Anlandungen helfen Ihnen Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen
     
  • Nicht inbegriffen
  • An- und Abreise
  • Reiseversicherung
  • Gepäckträger-Service
  • Optionale Ausflüge an Land mit unseren Partnerunternehmen
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit dem Expeditionsteam
     
  • Hinweise
  • Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Änderungen bei Ausflügen und Aktivitäten vorbehalten
  • Lesen Sie alle Einreisebestimmungen für Ihre Reise
  • Keine Trinkgelder
  • Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. 
  • Bitte beachten Sie: Bei der Abfahrt am 09. März 2021 werden einige Häfen in einer anderen Reihenfolge angelaufen.
  • Norwegisches Aquarium – nicht verfügbar am 31. Dezember
  • Norwegisches Erdölmuseum – nicht verfügbar am 31. Dezember

  • Termine 

  • 26.01.2021
    09.02.2021
    23.02.2021
    09.03.2021
    23.03.2021
    05.10.2021
    19.10.2021
    02.11.2021
    16.11.2021
    30.11.2021
    14.12.2021
    28.12.2021
    11.01.2022
    25.01.2022
    08.02.2022
    22.02.2022
    22.02.2022
    08.03.2022

Hier geht es zum Decksplan der MS Otto Sverdrup




Diese Reise wird veranstaltet von unserem Partner: Hurtigruten GmbH

 

Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos