Die Norwegen-Expedition „Magie des Nordlichtes“ führt Sie - ab und an Bergen - zum Nordlicht-Oval sowie zum „Ende der Welt“ – und das zur besten Nordlichtzeit! Mit den vollständig modernisierten, auf Hybridantrieb umgerüsteten Expeditionsschiffen MS Otto Sverdrup (ehem. MS Finnmarken) und der MS Eirik Raude (ehem. MS Midnatsol) bereisen Sie somit die norwegische Küste so fortschrittlich und nachhaltig wie möglich! Und alles was so eine Winterreise entlang der norwegischen Küste erwarten lässt, ist auch angesagt: Von den winterlichen Lofoten zum Tor zur Arktis – das Polarabenteuer beginnt! Immer wieder Nordlicht – und auch ein Besuch der Nordlicht Kathedrale, Hundeschlittenfahrt, Eishotel, beeindruckende Gletscher und atemberaubende Fjordlandschaften, Besuch der Hauptstadt des getrockneten Kabeljaus sowie des historischen Narvik - und vieles mehr.  

 

Hurtigruten: nordlichter stian klo hurtigruten
Nordlichter © Stian Klo/ Hurtigruten

Reiseverlauf:

1. Tag: Entdecken Sie vor der Abfahrt Bergen.

Bevor Ihre Expedition beginnt, haben Sie etwas Zeit, Bergen zu erkunden. Starten Sie Ihr Winterabenteuer mit einer Seilbahnfahrt auf den Gipfel des Fløyen oder des Ulriken. Von beiden Seiten hat man einen herrlichen Blick über die Stadt.   
Bergen bietet auch tolle Einkaufsmöglichkeiten: von bekannten Markenläden bis hin zu kleinen Läden mit Kunsthandwerk. Genießen Sie einen Rundgang durch Bryggen. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe ist eine der beliebtesten Attraktionen in Bergen. Einige der Holzgebäude sind mehr als 300 Jahre alt und die Marienkirche stammt aus dem 11. Jahrhundert. Die engen Gassen und überhängenden Galerien schaffen eine besondere mittelalterliche Atmosphäre. Weitere Attraktionen sind der Fischmarkt, die Festung Bergenhus sowie Cafés und Restaurants.
Sobald Sie an Bord sind, sollten Sie sich Zeit nehmen, um das Schiff kennenzulernen. Treffen Sie Ihr Expeditionsteam und bereiten Sie sich auf spannende Abenteuer vor.

Hurtigruten: alesund josef havranek
Ålesund © Josef Havranek/ Hurtigruten

2. Tag: Jugendstil und Unterwasserwunder 

Ålesund ist für seine schöne Jugendstilarchitektur bekannt. Ein verheerender Brand zerstörte 1904 einen großen Teil der Stadt. Sie wurde im Stil der damaligen Zeit, dem Jugendstil, wieder aufgebaut. Machen Sie einen Spaziergang und genießen Sie all die kleinen Details, die diese Häuser so pittoresk machen.
Der Atlanterhavspark ist eines der außergewöhnlichsten Aquarien Europas. Heute laden wir Sie zu einer aktiven Tour ein, bei der Sie mehr über die norwegischen Fischarten erfahren. Das Aquarium ist in die Küstenlandschaft integriert und die Fischbecken zeigen das Meeresleben in seinem authentischen Lebensraum.
Das Aquarium verfügt über einen spektakulären Außenbereich mit Blick auf den Atlantik sowie einen Pinguinpark, eine Robbenbucht und ein Unterwasserobservatorium.

Für Sie inklusive: Besuch des Aquariums in Ålesund. 

3. Tag: Berge, Mythen und UNESCO-Welterbe

Inzwischen haben Sie vielleicht an mehreren Vorträgen des Expeditionsteams teilgenommen. Oder Sie haben ein Bad im Whirlpool des Schiffes und die Aussicht auf die Winterlandschaft genossen.
Brønnøysund ist unsere nächste Anlaufstelle. Begleiten Sie die lokalen Reiseleiter bei einem Stadtrundgang, um mehr über diese attraktive Küstengemeinde zu erfahren, deren Leben sich um den Hafen, Handel und Fischerei dreht.
Eines der bekanntesten Wahrzeichen Norwegens liegt in der Nähe von Brønnøysund. Der Berg Torghatten, mit seinem markanten Loch in der Mitte. Es soll sich dabei um den Hut des Trollkönigs Brønnøy handeln. Sie spielt eine Schlüsselrolle in den Märchen der Region Nordland. Es heißt, dass sich Trolle, die bei Sonnenaufgang gefangen wurden, in Stein verwandelten und so zu den Bergen dieser Küste wurden.
Nehmen Sie an unserem optionalen Ausflug zu den Vega-Inseln teil, einem UNESCO-Welterbe. Hier erfahren Sie mehr über die norwegische Küstenkultur. 1.500 Jahre lang bewahrten Inselfischer und Bauern eine nachhaltige Lebensweise, auf der heute auch die einzigartige Tradition der Eiderentenzucht basiert.  
Am Abend passieren wir Vikingen. Der Polarkreis durchquert die kleine Insel – eine Globusstatue kennzeichnet die Stelle. Ab jetzt haben wir gute Chancen, das Nordlicht zu sehen.

Für Sie inklusive: Geführter Rundgang durch die historische Altstadt.

Hurtigruten: nordlichter norway king crab production as hurtigruten
Nordlichter © Norway King Crab Production AS/ Hurtigruten

4. Tag: Im Bereich des Nordlichtes

Wir sind jetzt in der Nordlicht-Zone. Die Aurora borealis erscheint oft direkt über unserem Schiff. Natürlich können wir das Wetter nicht kontrollieren, aber manchmal liegen  zwischen einer Wolkendecke und einem klaren Himmel nur wenige Minuten. So gesehen sind wir, im Gegensatz zu einem stationären Aussichtspunkt, ein bewegliches, schwimmendes Nordlicht-Observatorium. Auf dem Meer sind wir weit entfernt von den Lichtern der Zivilisation, was die Chancen deutlich erhöht, die Aurora borealis zu beobachten.
Sie werden Ihre ersten Blick auf die Lofoten nie vergessen. Der Anblick der massiven Lofotenwand mit schneebedeckten Bergen, die direkt aus dem Meer ragen, ist wirklich fantastisch.
Wir legen in den Morgenstunden in Reine an - ein perfekter Ort, um Ihr Polarabenteuer zu beginnen. Nehmen Sie an dem inklusiven Ausflug in das kleine Fischerdorf Å teil. Hier können Sie das Norwegische Fischerdorf-Museum besuchen. Spazieren Sie durch die alten Küstengebäude, um einen Eindruck vom Alltag der Fischereien auf den Lofoten in den letzten 250 Jahren zu bekommen. Wir bieten auch optionale Ausflüge an, um die winterliche Natur auf den Lofoten besser kennenzulernen.
Wir fahren nun weiter nach Svolvær und besuchen ein Fischerdorf, das von Jahrhunderte alten Seetraditionen geprägt ist. Nehmen Sie an spannenden Aktivitäten teil, um die umliegenden Inseln, steile Berge, schöne Strände und geschützte Buchten zu erkunden. Geschäfte, Galerien, Cafés und Restaurants sind über die ganze Stadt verteilt.
Nachdem wir den ganzen Tag auf den Lofoten verbracht haben, fahren wir weiter zum wunderschönen Trollfjord. Hier erheben sich vertikale, steile Bergmauern direkt aus dem Meer. Im Winter ist es nicht möglich, in den Fjord zu fahren, daher bewundern wir dieses Naturwunder von der Einfahrt aus. 

Für Sie inklusive: Ausflug zum Fischerdorf Å.

Hurtigruten: nordlys tromso andreas kalvig anderson hurtigruten
Nordlichter Tromsø © Andreas Kalvig Anderson/ Hurtigruten

5. Tag: Tor zur Arktis

Wenn Sie auf der Suche nach einer abenteuerlichen Winterlandschaft sind, ist Tromsø das perfekte Ziel. Zu den Attraktionen der Stadt gehören Tierwelt, Natur, aber auch Geschichte, Kultur und eine besondere Architektur.
Tromsø liegt zwischen großen Inseln und hohen Bergen. Mit einer Fülle von Bars, Geschäften und Restaurants wird Tromsø seinem Ruf als das “Paris des Nordens” mehr als gerecht.

Die Gaststätte Ølhallen in Tromsø wurde 1928 im Keller von Mack Bryggeri, als die nördlichste Brauerei der Welt eröffnet. Einheimische jeden Alters kommen hier auf ein Bier und einen Plausch vorbei. Ølhallen finden Sie leicht am südlichen Ende der Hauptstraße von Tromsø. Fragen Sie nach einer Besichtigung der Mikrobrauerei oder genießen Sie einfach ein leckeres norwegisches Bier mit den Stammkunden.

Heute ist Ihre Inklusivleistung eine Fahrt mit der Fjellheisenbahn. Es winkt ein atemberaubender Blick auf die Stadt, die Berge, den Fjord und hoffentlich auch auf das Nordlicht. Ein weiteres Highlight ist die Eismeerkathedrale mit ihrem riesigen Glasmosaik-Fenster.

Sie können auch an optionalen Wanderungen mit unserem Expeditionsteam teilnehmen oder an Panorama-Busfahrten und Husky-Touren. Sobald wir genügend Schnee haben, können Sie sich auch auf eine Schneeschuhwanderung oder Langlauf freuen.

Für Sie inklusive: Fahrt mit der Fjellheisen-Bahn.

Hurtigruten: nordkapp globus carina dunkhorst hurtigruten
Nordkapp Globus © Carina Dunkhorst/ Hurtigruten

6. Tag: Das Ende der Welt

Wir fahren jetzt in das Herz der arktischen Wildnis. Hier befindet sich das grandiose Nordkap, bekannt als der nördlichste Punkt des europäischen Festlandes.
Beginnen Sie Ihren Tag mit einer Busfahrt von Honningsvåg aus, vorbei an kleinen Buchten und kleinen Dörfern. Wir überqueren ein Bergplateau und erreichen schließlich das Nordkap.
Wenn Sie am Rande stehen, befinden Sie sich auf 71°10'21´N, nur 2.100 km vom Nordpol entfernt. Schauen Sie von der Klippe an dem berühmten Globus-Denkmal vorbei und blicken Sie über das Meer. Nur Spitzbergen liegt noch zwischen Ihnen und dem Nordpol – ein Gefühl, als würde man tatsächlich am Rande der Welt stehen. Es ist auch ein beeindruckender Ort, um atemberaubende Fotos zu machen. Nutzen Sie die Zeit, um im Besucherzentrum einen Kurzfilm über das Nordkap-Plateau zu sehen.
Zurück in Honningsvåg können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden und charmante Häuser und schöne Geschäfte entdecken. Am Abend können Sie an einem exklusiven optionalen Ausflug teilnehmen und weiterhin nach Nordlichtern Ausschau halten. Das Erleben dieses Naturphänomens am nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes ist wirklich einzigartig.

Für Sie inklusive: Panorama-Bustour zum Nordkap.

7. Tag: Stadt der Nordlichter

Entdecken Sie, wie Alta zum Epizentrum der bahnbrechenden Forschung über das Nordlicht wurde. Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert war der norwegische Wissenschaftler Kristian Birkeland entschlossen, die Ursache für dieses Phänomen herauszufinden. Die Nordlichter hatten die Menschen seit Jahrtausenden erschreckt und gleichermaßen verblüfft. Erfahren Sie alles über die Aurora borealis im Rahmen einer interaktiven Ausstellung in der Nordlichtkathedrale.
Alta liegt weit über dem Polarkreis auf einer Breite von 70 Grad nördlich. Es ist die größte Stadt in der riesigen Wildnis der Region Finnmark. Der Ort ist wenig touristisch und ein perfektes Ziel für Abenteurer, die eine Vielzahl von individuellen Aktivitäten suchen. Nehmen Sie an optionalen Ausflügen teil, wie z.B. dem Besuch einer samischen Familie, eines Eishotels oder einer Hundeschlittenfahrt.
Alta liegt direkt unter dem Nordlicht-Oval, so dass die Chancen, Nordlichter zu sehen, sehr gut sind. Wir werden den Rest des Abends nutzen, sie von Bord des Schiffes aus zu beobachten.

Für Sie inklusive: Besuch der Nordlichtkathedrale

Hurtigruten: narvik peterkz hurtigruten
Narvik © Peterkz/ Hurtigruten

8. Tag: Wildnis und Kriegsgesch

Das historische Narvik liegt in einer wunderschönen arktischen Natur.
Die Besetzung Norwegens während des Zweiten Weltkriegs begann hier 1940. Nehmen Sie an der Exkursion zum Narvik Kriegsmuseum teil. Hier erfahren Sie mehr zu den Exponaten, den Konflikten sowie zu allgemeinen Themen im Zusammenhang mit Krieg und Menschenrechten.
Wenn Sie den Tag lieber in der winterlichen Natur verbringen möchten, haben Sie mehrere großartige Möglichkeiten.
Nehmen Sie an einer Exkursion mit der Seilbahn auf einen Berggipfel mit atemberaubender Aussicht teil oder verbringen Sie den Tag im nördlichsten Wildpark der Welt. Beobachten Sie Bären, Füchse, Luchse, Wölfe, Elche, Moschusochsen und andere arktische Tiere.  

Für Sie inklusive: Besuch der Stadt mit Führung durch das Kriegsmuseum.

9. Tag: Berge und die Geschichte der Wikinger

Die Bergkette der “Sieben Schwestern” ist vermutlich das berühmteste Wahrzeichen von Sandessjøen. Von Deck aus haben Sie einen tollen Blick auf die Gipfel, wenn wir uns der Stadt nähern.
Sandnessjøen hat eine große Wikingergeschichte. Heute laden wir Sie ein, mehr über die lokalen Stämme zu erfahren. Der mächtigste Häuptling Nordnorwegens wurde in Sandnes in Sandnessjøen nachgebildet. Dieser Veranstaltungsort liegt nur zehn Gehminuten vom Hafen entfernt. Erfahren Sie mehr über die vielfältige Geschichte der Wikingerzeit und mächtige Persönlichkeiten wie Sigrid von Sandnes: eine der wenigen Frauen, die jemals in den Sagen erwähnt wurde und für den Respekt bekannt war, den sie sich von ihrem Volk erworben hatte.
Sie können auch an einem optionalen Ausflug teilnehmen, um mehr über den norwegischen Dichter und Priester Petter Dass zu erfahren. Oder besuchen Sie das moderne Museum in Kombination mit der mittelalterlichen Kirche in Alstahaug.

Für Sie inklusive: Besuch und Verköstigung lokaler Speisen im Wikinger-Zentrum.

10. Tag: Von Bacalao zu Rosen

Die Lage von Kristiansund über vier Seeinseln in der Norwegischen See hat der Stadt eine Fülle von Möglichkeiten in der Fischerei, im Schiffbau und in der Ölindustrie eröffnet. Heute ist Kristiansund wegen seines langjährigen Exports von gesalzenem Trockenfisch als Norwegens "Hauptstadt des getrockneten Kabeljaus" bekannt.
Unsere heutige Inklusivleistung ist eine malerische Busfahrt entlang der berühmten Atlantikstraße - einem der meistbesuchten Touristenziele Norwegens. Die 8,2 Kilometer lange Straße - eine der Norwegischen Landschaftsrouten - überspannt insgesamt acht Brücken und ist von beeindruckenden Landschaften und offenem Meer umgeben. Der Ausflug endet in Molde, wo Sie wieder auf das Schiff treffen.
Molde ist bekannt als die "Stadt der Rosen". Diese über 100 Jahre alte Beschreibung basiert auf den vielen üppig blühenden Rosengärten der Stadt. Ein Aussichtspunkt bietet einen fantastischen Blick auf Molde, die Fjorde, die Archipele und die weit entfernten schneebedeckten Gipfel der Romsdaler Alpen.

Für Sie inklusive: Panorama-Busfahrt auf der berühmten Atlantikstraße.

Hurtigruten: sognefjord hurtigruten
Sognefjord © Hurtigruten

11. Tag: Gletscher und eine atemberaubende Fjordlandschaft

Am Morgen steuern wir in den längsten Fjord Norwegens, den Sognefjord. Wir fahren tief hinein und erreichen das kleine Dorf Fjærland. Gehen Sie an Land und erkunden Sie den idyllischen Ort. Nur 300 Menschen leben hier und es gibt viele reizvolle alte Gebäude zu entdecken.
Der Jostedalsbreen Gletscher ist der größte Gletscher auf dem europäischen Kontinent. Er hat mehrere kleinere Gletscherarme, die sich in viele Richtungen erstrecken. In Fjærland können Sie zwei dieser Gletscherausläufer, Bøyabreen und Supphellebreen, ganz in der Nähe erkunden. Fjærland ist der perfekte Ort, um mehr darüber zu erfahren, wie Gletscher die schönen Fjorde Norwegens geschaffen haben. Nehmen Sie an einem sehr interessanten Besuch des Norwegischen Gletschermuseums teil. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Gletscher zu erleben, dessen weiße und blaue Arme sich über steile Berghänge erstrecken.
In Fjærland nennt man die norwegische “Bücherstadt”. Sie ist gespickt mit malerischen Antiquariaten rund um das Dorf. Erkunden Sie das charmante Fjærland und nehmen Sie an mehreren spannenden optionalen Ausflügen teil.

Für Sie inklusive: Besuch des Gletschermuseums.

12. Tag: Freuen Sie sich auf Ihr nächstes Abenteuer

Am frühen Morgen erreichen wir Bergen, wo Sie das Schiff verlassen. Hoffentlich haben Sie die magischen Nordlichter mehrmals gesehen. Sicherlich hatten Sie einzigartige, authentische Erlebnisse beim Entdecken von Kultur, Geschichte, Tierwelt und der atemberaubenden Natur Norwegens. Wir freuen uns darauf, Sie in naher Zukunft wieder an Bord begrüßen zu können, um weitere neue Abenteuer zu erleben.

Leistungen:

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord  
  • Ein umfangreiches Programm an Aktivitäten, die im Preis inbegriffen sind, darunter Erkundungstouren an Land mit dem Expeditionsteam
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam – ein internationales Team hochqualifizierter Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen mit profunden Kenntnissen über die Regionen, die wir bereisen
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
    Gym, Whirlpool, Sauna
    Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste (Bitte beachten sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren, Streaming wird nicht unterstützt.)

Aktivitäten und Lektorenprogramm

  • Ausführliche Vorträge zu Wissenschaft, Biologie, Geographie, Geologie oder Kultur, die Themen der Reise aufgreifen und das Wissen über die jeweiligen Reiseziele vertiefen 
  • Forschungsprogramm mit dem Sie die Natur erkunden und gleichzeitig einen Beitrag zu ihrer Erforschung leisten
  • Einführung in die Grundlagen der Fotografie – Kameraeinstellungen, Tipps & Tricks sowie Wissenswertes zu Foto- und Filmmaterial. Fotos und Filme der gemeinsamen Reise werden in einem Expeditionstagebuch geteilt
  • Begrüßungs- und Abschiedsveranstaltungen sowie täglichen Treffen mit dem Expeditionsteam, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten
  • Möglichkeit zum gemeinsamen Essen und Austausch mit dem Expeditionsteam und den Offizieren
  • Bordbibliothek mit Literatur zum jeweiligen Reiseziel
  • Wichtige Informationen zu Hafen und Zielorten

Mahlzeiten an Bord

  • Alle Mahlzeiten inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Soft Drinks und Mineralwasser in allen Restaurants)
  • Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Snacks frühmorgens und nachmittags, zusätzlich zur Vollpension
  • Fredheim Restaurant Mahlzeiten inklusive
  • A la carte restaurant (Nur für Suite-Gäste)
  • Nicht inbegriffen:

  • Internationale Flüge
  • Optionale Landausflüge mit lokalen Partnern oder dem Expeditionsteam
  • Reiseversicherung
  • Gepäckabfertigung
  • Termine 2021/2022

  • 2021: 
  • 11.01. / 22.01.
  • 02.02. / 13.02. / 24.02. 
  • 26.09. 
  • 02.10 / 07.10. / 13.10. / 18.10. / 24.10. / 29.10. 
  • 04.11. / 09.11. / 15.11. / 20.11. / 26.11. 
  • 01.12. / 07.12. / 12.12. / 18.12. / 23.12. / 29.12.

  • 2022: 
  • 03.01. / 09.01. / 14.01. / 20.01. / 25.01. / 31.01. 
  • 05.02. / 11.02. / 16.02. / 22.02. / 27.02.
  •  
  • Hier geht es zum Decksplan der MS Eirik Raude und der MS Otto Svendrup




    Diese Reise wird veranstaltet von unserem Partner: Hurtigruten GmbH

Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos