15 Tage mit der MS Spitsbergen

Ihr Abenteuer beginnt und endet in Tromsø, einem bedeutenden Ausgangspunkt berühmter Expeditionen. Nach der ersten Nacht an Bord von MS Spitsbergen gehen Sie auf Sørøya, der „Südinsel“, an Land. Danach wird der exotische russische Hafen Murmansk angefahren, ein strategisch wichtiger Ort für Militär- und Handelsschiffe. Die folgenden fünf Tage werden Sie dann auf den Spuren großer Entdecker - wie z.B. Fridtjof Nansen – sein und damit verbringen Franz-Josef-Land, den weltweit nördlichsten Archipel, zu erkunden. Oberhalb des 80. Breitengrades gelangt das Expeditionsschiff dabei bis auf 600 Seemeilen an den geografischen Nordpol heran. Sie werden kaum besuchte historische Stätten erkunden, Robben und tausende von Seevögeln sowie Polarfüchse beobachten. Halten Sie Ausschau nach Walrossen, die an den einsamen Stränden unterwegs sind! In dieser Region gibt es auch etwa 3.000 Eisbären- die Chancen stehen also gut, eines dieser prächtigen Raubtiere beobachten zu können. Nach diesen ereignisreichen Tagen führt Sie die Reise zunächst wieder nach Murmansk. Last not least haben Sie am vorletzten Reisetag die Möglichkeit ein weiteres, besonderes Reiseziel zu besuchen: das Nordkap!
 

Hurtigruten: https://www
© Hurtigruten

Reiseverlauf


 

Hurtigruten: https://www
Kathedrale Tromso © Gabriela Gehrmann/ Hurtigruten

1. Tag: Ausgangspunkt für Entdecker
Die Expeditions-Seereise beginnt in Tromsø.  Erkunden Sie den Ort, bevor Sie an Bord der MS Spitsbergen gehen. Nehmen Sie die Fjellheisen-Seilbahn auf den Gipfel des Fløyfjellet und genießen Sie den atemberaubenden Blick auf Stadt und Fjorde. Als Inspiration sollten Sie das Polar-Museum besuchen, um mehr über die frühe Erkundungsgeschichte zu erfahren.

2. Tag: Wandern nahe der Spitze der Welt
Sørøya – die viertgrößte Insel Norwegens – hat eine großartige Wildnis und nur wenige Einwohner. Mit kleineren Booten wird angelandet, um so eines der schwer erreichbaren Fischerdörfer besuchen zu können. Wenn es das Wetter erlaubt, machen Sie eine Wanderung über relativ einfaches Gelände, um einzigartige Ausblicke zu bekommen und diese zu genießen.

3. Tag: Nach Russland
Willkommen in Russland! Murmansk ist eine junge Stadt, 1916 gegründet und die größte nördlich des Polarkreises. Ursprünglich wurde Murmansk nur als nördlichster Seehafen Russlands für die Marine geplant, aber auch heute dominiert die Schiffsindustrie diese Region. MS Spitsbergen macht hier einen kurzen Zwischenstopp, bevor es weiter gen Norden geht.

4. bis 5. Tag: Auf See
Das Hurtigruten-Expeditionsteam wird Sie auf die nächsten Anlandungen vorbereiten und Ihnen Hintergründe zur Geschichte und der Tierwelt auf Franz-Josef-Land erläutern. Halten Sie Ausschau nach den ersten Eisschollen während das Schiff weiter Kurs Nord nimmt. Genießen Sie den Aufenthalt an Bord und entspannen Sie in der Panorama Lounge.

 

6. bis 10. Tag: Unglaubliche Inseln mit faszinierender Geschichte
Fridtjof Nansen kam im September 1895 erstmals in Franz-Josef-Land an, um hier zu überwintern. Kap Flora verdankt seinen Namen der Fruchtbarkeit von tausenden Seevögeln, die
auf den Klippen nisten. Viele Dickschnabellummen und Dreizehenmöwen sind hier beheimatet. Auf Bell Island befinden sich die Überreste des ältesten Gebäudes auf Franz-Josef-Land, das

Hurtigruten: https://www
Eisbaer © Linda Drake/ Hurtigruten

 1880 von einer britischen Expedition
 hinterlassen wurde. In Tikhaya Bukhta
 musste ein Metereologen Team von
 der russischen Sedov-Station von
 Beginn bis Ende des Zweiten 
 Weltkriegs alleine überleben.
 Es ist wahrscheinlich, dass Pomoren
 oder norwegische Walfänger schon
 früher von der Existenz von Franz- 
 Josef-Land wussten. Die erste
 Aufzeichnung einer Landung auf den
 192 Inseln, die den Archipel bilden,
 findet sich aber erst aus dem
 Jahr 1873, von der Besatzung des Segelschiff Admiral Tegetthoff. Sie fanden weiße Strände und steile Klippen mit nistenden Seevögeln vor, zudem Polarfüchse, Eisbären und Walrosse. Gehen Sie von der Hoffnung aus, auch heute noch eine ähnliche Vielfalt entdecken zu können.
Die genaue Reihenfolge der Anlandungen wird vom Kapitän bestimmt. Maßgebend sind immer die vorherrschenden Eis- und Wetterbedingungen.

11. bis 12. Tag: Auf See
Der Entdecker Willem Barents war auf der Suche nach einer Nordost-Passage. In den kommenden zwei Tagen wird die MS Spitsbergen die nach ihm benannte See überqueren. Während der Fahrt haben Sie die Möglichkeit, nach all den vielen Aktivitäten der vergangenen Tage, zu entspannen. Genießen Sie die Whirlpools an Deck, folgen Sie den Vorträgen des Expeditionsteams und lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

13. Tag: Geschichtsunterricht
Das Expeditionsschiff kehrt zurück nach Murmansk und Sie haben die Möglichkeit die Stadt zu erkunden. Ein riesiges Denkmal für russische Soldaten überragt den Hafen. Darüber thront die Kirche „Saviour on the Waters“ als Teil eines Komplexes, der in Gedenken an die Murmansker Seefahrer errichtet wurde. Direkt unterhalb davon befinden sich Überreste des unglückseligen U-Bootes Kursk.

Hurtigruten: https://www
Skarsvag © Carina Dunkhorst/ Hurtigruten

14. Tag: Skarsvåg
Das norwegische Skarsvåg behauptet von sich, der nördlichste Fischerort der Welt zu sein. Nehmen Sie teil an einem optionalen Ausflug zum Nordkap und fühlen Sie, wie es ist, am Ende der Welt zu stehen. Auf dem Plateau erfahren Sie mehr über das Nordkap und sehen einen Panoramafilm, der durch die vier Jahreszeiten dieser atemberaubenden Landschaft führt.

15. Tag: Das Ende der Expedition
Jede große Expedition geht einmal zu Ende. Manchmal scheint es, als ob die Zeit allzu schnell vergangen ist. Doch schließlich waren Sie auch an Orten, die nur wenige besuchen: Am oberen Ende der Welt, nur wenige hundert Meilen vom geografischen Nordpol entfernt!

Termine 2020

12.09./ 26.09

Leistungen:

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord


ALLES FÜR IHR ABENTEUER

  • Ein umfangreiches Programm an Aktivitäten, die im Preis inbegriffen sind, darunter Erkundungstouren an Land mit dem Expeditionsteam
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam – ein internationales Team hochqualifizierter Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen mit profunden Kenntnissen über die Regionen, die wir bereisen
  • Wind- und regenabweisende Jacke
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten


AKTIVITÄTEN UND LEKTORENPROGRAMM

  • Ausführliche Vorträge zu Wissenschaft, Biologie, Geographie, Geologie oder Kultur, die Themen der Reise aufgreifen und das Wissen über die jeweiligen Reiseziele vertiefen
  • Einführung in die Grundlagen der Fotografie – Kameraeinstellungen, Tipps & Tricks sowie Wissenswertes zu Foto- und Filmmaterial
  • Begrüßungs- und Abschiedsveranstaltungen sowie tägliches Treffen mit dem Expeditionsteam, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten


HÖCHSTER KOMFORT AN BORD

  • Alle Mahlzeiten inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Soft Drinks und Mineralwasser in allen Restaurants)
  • Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Snacks frühmorgens und nachmittags, zusätzlich zur Vollpension
  • Kosentloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Trinkgelder


NICHT INBEGRIFFEN:

  • Optionale Landausflüge mit lokalen Partnern
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit unserem Expeditionsteam. z.B. Kajak fahren, Zelten, Gletscherwanderungen, ausgedehnte Wanderungen (abhängig von Wetter- und Sicherheitsbedingungen)
  • Optionales Expeditionsfotografie-Programm in kleiner Gruppe mit unserem Expeditionsfotografen




    Diese Reise wird veranstaltet von unserem Partner: Hurtigruten GmbH

Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos