Erleben Sie das Beste des isländischen Winters! Die Ausflugsziele dieser neuen Polarlicht-Expedition wurden so gewählt, dass die Wahrscheinlichkeit, die mystischen Polarlichter zu sehen, maximiert wird und Sie dabei die schönsten Seiten von Island kennenlernen. Die Expedition beinhaltet sieben Übernachtungen inklusive Frühstück sowie den Besuch einer speziellen Polarlicht-Akademie. An sechs Abenden finden Präsentationen und Vorträge über Polarlichter und begleitete Ausflüge zu ausgewählten Plätzen mit hoher Wahrscheinlichkeit, die Polarlichter zu erblicken, statt. 
Viele Abfahrten von Januar bis April sind garantiert. Die Reise geht in den Westen und Südosten des Landes - erforschen Sie die Regionen von der Snaefellsnes-Halbinsel bis zu dem Vatnajökull-Gletscher auf der Suche nach dem Polarlicht weit entfernt von den Stadtlichtern mitten in der atemberaubenden Lavalandschaft Islands.

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen auf Island
Individueller Transfer mit dem Flybus vom Flughafen Keflavik zu Ihrer Unterbringung in Reykjavik ins Hotel Klettur für eine Übernachtung. Wenn es die Zeit erlaubt, könen Sie die Stadt auf eigene Faust entdecken, um das Abendessen müssen bzw. dürfen Sie sich an Ihrem ersten Abend selbstständig kümmern.

Nordlichter: skogarfoss ragna th sigurdsson visiticeland
Skogarfoss © Ragnar Th Sigurdsson/Visiticeland.com

Tag 2: Reykjavik Stadtrundfahrt & Borgarfjördur Tal der Sagas
Gegen 9:00 Uhr früh werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und beginnen mit einer Stadtrundfahrt in Reykjavik, bei der Sie die Höhepunkte der isländischen Hauptstadt
zu sehen bekommen. Anschließend geht
es direkt in den Westen der Insel. Im Borgarfjördur-Tal, bekannt für viele
wichtige historische Ereignisse aus
diversen westisländischen Sagas, bekommen Sie die Gelegenheit, den
Vulkan Grábrók zu besteigen. Aufwärmen können Sie sich anschließend im Deildartunguhver, eine der gewaltigsten Heißwasserquellen Europas, mit etwa 180 Litern und 97°C heißem Wasser pro Sekunde. Die weiteren Ziele sind Hraunfossar - eine Reihe von Wasserfällen, die aus dem einen Kilometer breiten Lavafeld fließen sowie Barnafoss - der Kinderwasserfall mit einer tragischen Erzählung. Sie verbringen zwei Nächte in Borgarnes, Westisland. Am Nachmittag findet ein Vortrag über das Polarlicht statt. Nach dem Abendessen erfolgt ein geführter Spaziergang, um das Polarlicht zu suchen. Nach der Rückkehr werden Sie noch auf eine heiße Schokolade oder einen Tee eingeladen. Übernachtung im Hotel Hamar, Frühstück inkludiert, Mittag- und Abendessen selbstständig.

Nordlichter: berg kristjan maack visiticeland
© Kristján Maack/ Visiticeland.com

Tag 3: Snaefellsnes-Halbinsel & Lava- Höhle
Die Snæfellsnes Halbinsel („Halbinsel des verschneiten Berges“) liegt ebenso auf der Westküste und streckt sich wie ein langer Arm mit geballter Faust.
Hinzu kommt eine außergewöhnlich steile Bergreihe, die sich entlang der Halbinsel zieht. Sie können einige Berge betrachten, bevor es unter die Erde geht. In der Vatnshellir-Höhle nehmen Sie an einer Tour durch einen Lavatunnel teil. Auf dem Rückweg nach Borganes erhalten Sie praktische Tipps, wie Sie das Nordlicht am besten fotografieren können. Am Abend werden Sie sich erneut auf die Suche nach den Polarlichtern machen und sich anschließend mit einem heißem Bad draußen in der Natur aufwärmen. Übernachtung wieder im hotel Hamar, Frühstück und Mittagessen inkludiert, Abendessen in Eigenregie.

Tag 4: Golden Circle, geothermaler Geschmackstest & Isländische Pferde

Nordlichter: nordurljosCARagnarThSigurdsson Visiticeland
© Ragnar Th Sigurdsson/ Visiticeland.om

Heute fahren Sie entlang der malerischen Küste des Hvalfjördur Fjords und begeben sich ins Landesinnere zum Thingvellir National Park, einem UNESCO-Weltkulturerbe. Nach diesem Aufenthalt geht es direkt weiter zum Gullfoss („Goldener Wasserfall“), ein in zwei Stufen geteilter Wasserfall der in 34 Meter Tiefe in den Gletscherfluss Hvita stürzt und viele Reisende sowohl im Sommer als auch im Winter anzieht. Bei der Ankunft des nächsten Etappenzieles, dem geothermalen Hochdruckgebiet Geysir, sehen Sie bereits aus der Ferne Wasserdampf aufsteigen. Hier ist eine Vielfalt von heißen Quellen und kochenden Becken zu erkunden, einschließlich des mittlerweile inaktiven Geysir, welcher der Namensgeber für Geysire war. 
Am Hotel Geysir wird Sie zunächst der Koch in Empfang nehmen und Sie zu einem Gebiet bringen, wo Sie frisch gebackenes Brot aus heißen Quellen, serviert mit isländischer Butter und geothermal gekochten Eiern und Hering probieren können. Dazu wird noch ein eiskaltes Glas Geysir-Schnaps serviert. Am Nachmittag lernen Sie die Geschichte und die speziellen Eigenschaften der isländischen Pferde kennen und besuchen anschließend ein geothermales Gewächshaus bevor Sie Ihre Unterkunft in Südisland erreichen. Am Abend geht es erneut in der Dunkelheit auf die Suche nach den Polarlichtern oder Sie entspannen in den Bädern im Garten des Hotels inmitten der Stille und Ruhe des isländischen Landes.
Übernachtung im Landhotel in Hella, Frühstück inkludiert, Mittag- und Abendessen selbstständig.

Tag 5: Natürliche Wunder der Südküste & Eyjafjallajökull-Vulkan
Der heutige Tag führt Sie entlang der Südküste. Sie sehen den hohen aber schmalen Seljalandsfoss- Wasserfall, welcher von einem Berg herunterstürzt und hinter dem ein Fußweg führt. Seien Sie darauf vorbereitet, nass zu werden! Weiter in Richtung Osten halten Sie bei dem Eyjafjallajökull- Informationszentrum, um in Erfahrung zu bringen, wie das Leben neben einem Gletscher und einem aktiven Vulkan ist. Anschließend besuchen sie den 60 Meter hohen Wasserfall Skogarfoss, einen der beeindruckensden Wasserfälle des Landes. Der Wasserfall ist in der Nähe eines der besten Volkskundemuseen Islands. Das Museum enthält eine hervorragende Sammlung von Torfhäusern sowie historischen landwirtschaftlichen Gegenständen. Am Nachmittag spazieren Sie entlang des schwarzen Lavastrandes, vorbei an dem Vogelfelsen Reynisfjara. Sie verbringen die nächsten zwei Nächte im Vatnajökull National Park, direkt neben Europas größtem Gletscher. Übernachtung im Fosshótel Núpar, Frühstück inkludiert, Mittag- und Abendessen in Eigenregie.

Nordlichter: jokulsarlon ragnar th sigurdsson visiticeland
Jökulsárlón © Ragnar Th Sigurdsson/ Visiticeland.com

 

Tag 6: Skaftafell National Park & Vatnajökull Gletscher
Das heutige Programm dreht sich um Gletscher und Eisberge. Sie besuchen eine kleine Torfkirche und anschließend die Gletscherlagune Jökulsarlon, mit den großen schwimmenden Eisbergen. Sie bekommen reichlich Freizeit, um die außergewöhnliche Umgebung zu genießen. Sie können vielleicht sogar Seehunde sehen, die in dem arktischen Wasser Schwimmen. Entlang des schwarzen Strandes gehen Sie spazieren und können auch hier große gestrandete Eisberge bewundern. Den Nachmittag verbringen Sie im Vatnajökull-Nationalpark, dem mit etwa 12.000 km² größten Nationalpark Europas mit einer alpinen Umgebung, Islands größtem Berg und dem größtem Gletscher Europas. Am Abend genießen Sie einen Videovortrag über Polarlichter als Teilder Polarlichter-Akademie. Gehen Sie nicht allzu früh ins Bett, denn sonst könnten Sie in diesem abgelegenen und ruhigen Ort die Gelegenheit verpassen, die schimmernden Polarlichter am Nachthimmel zu sehen!

Tag 7: Lavastrände, Küstendörfer & die Blaue Lagune
Auf dem Weg zurück in Richtung Westen halten Sie in Kirkjuaejarklaustur, um Basaltsäulen zu sehen, die als Kirkjugolf (Kirchenboden) bekannt sind. Der nächste Halt ist bei dem schönen Systrafoss-Wasserfall und dann bei dem schwarzen Lavastrand in der Nähe von Vik, wo sogar im Winter Vögel in den hohen Felsen nisten. Sie besuchen die Küstendörfer in Südisland mit vielen alten Holzhäusern und einer faszinierenden Küstenlandschaft. Anschließend kehren Sie zurück nach Reykjavik, entspannen in der berühmten Blauen Lagune und genießen traditionelles isländisches Abendessen. Sie unternehmen eine letzte nächtliche Tour auf der Suche nach den Polarlichtern und verbringen anschließend eine letzte Nacht in Island. Übernachtung im Hotel Klettur, Frühstück inkludiert, Mittag- und Abendessen selbstständig

Tag 8: Heimreise
Individueller Transfer mit dem Flybus von Ihrer Unterkunft in Reykjavik zum Flughafen Keflavik.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in komfortablen Hotels
  • 7x Frühstück
  • 6 Tage lange Busrundreise mit Reiseleitung (englisch)
  • Flybus-Shuttle bei A- und Abreise vom und zum Flughafen
  • Besuch des Siedlungszentrums in Borgarnes
  • geführte Tour in der Vatnshelir-Höhle
  • Heiße-Quellen-Verkostung mit geothermal gekochten Eiern und Brot
  • Besuch eines isländischen Pferdestalls und eines geothermalen Gewächshauses
  • Besuch einer Lava-Ausstellung
  • Besuch des Skogar-Volksmuseums und der Torfhäuser
  • Eintritt (+ Handtuch) in die Blaue Lagune
  • Nordlicht-Programm

Termine

September - April

Reguläre Gruppe (max. 35 Personen) Anreise freitags

Kleine Gruppe (max. 16 Personen) Anreise dienstags

Deutschsprachige Reise (max. 40 Personen) Anreise sonntags

Für Kinder wird ein 20-prozentiger Rabatt angeboten, wenn Sie zwischen 8 und 11 Jahren alt sind und im Zimmer der Eltern übernachten (Extrabett). Mindestalter für die Teilnahem ist 8 Jahre.

Preis pro Person 

reguläre Gruppe:

Doppel-/Dreibettzimmer ab EUR 1.590
Einzelzimmer ab EUR 2.020

 

Doppel-/Dreibettzimmer  ab EUR 2.130
Einzelzimmer ab EUR 2.540

 

Doppel-/Dreibettzimmer
(deutschsprachige Reiseleitung)
ab EUR 1.850
Einzelzimmer
(deutschsprachige Reiseleitung)
ab EUR 2.100

Hinweise:

  • Die komplette Tour (ohne Flughafentransfer) umfasst 1585 km. Es werden Tagesetappen von durchschnittlich 265 km eingeplant. Sie verbringen etwa 3,5 h täglich im Bus. In jedem Hotel wird ein 2-Gänge-Menü (Fleisch, Fisch, vegetarisch) angeboten, Preis ca. 65 € p.P. Sie sollten berücksichtigen, dass die Hotels auf dem Land kein à la carte anbieten.

  •  
  •  


  • Diese Reise wird veranstaltet von unserem Partner: Guðmundur Jónasson Travel

Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.