Das Tor zur Arktis, Tromsø, liegt 350 Kilometer nördlich des Polarkreises und ist die größte Stadt Nordnorwegens. Hier gehören Natur und Kultur zusammen wie Wind und Meer. Der perfekte Start für eine Wanderreise entlang der imposanten Küste im hohen Norden. Laue Sommertemperaturen und ein pulsierendes Nachtleben sowie zahlreiche Restaurants mit frisch zubereiteten Spezialitäten aus der arktischen Region warten darauf, entdeckt zu werden. Von hier führt der Weg nach Senja, zu den Vesterålen und auf die Lofoten, immer entlang der Küste. Sie entdecken lange, entlegene Sandstrände, können auf Walsafari oder RIB Boat-Safari gehen und werden belohnt mit einem einzigartigen Lofoten-Panorama, den Inseln der Götter. Willkommen an Nordnorwegens schöner Küste!

Aktivreisen: norwegen lofoten svolvCAer reiseuhu unsplash com klein
Norwegen Lofoten Svolvæer © Reiseuhu Unsplash.com

Reiseverlauf

1. Tag: Wilkommen in Tromsø

Individuelle Anreise mit dem öffentlichen Flughafenbus in 15 Minuten bis vor das Starthotel. Tromsö, die Pforte zum Eismeer mit seiner imposanten Brücke über den Tromsøsund und der Eismeerkathedrale, deren äußere Form an die mächtigen Trockenfischgestelle Nordnorwegens erinnert, wartet auf uns. Am Abend empfängt uns unsere Reiseleitung um 19:30 Uhr zum Abendessen. Im Anschluss steht ein kleiner Rundgang durch das beschauliche Tromsø an. (A)

2. Tag: Fløya - Tromsøs Hausberg

Wir machen uns auf zur Eismeer-Kathedrale und von dort auf den Fløya. Unser Blick weilt auf Tromsø und der Gebirgs- und Fjordlandschaft. Mit Glück können wir eines der Hurtigrutenschiffe bereits eine Stunde vor seiner Ankunft in Tromsø mit dem Fernglas ausfindig machen. Bis zum Nordmeer ragen überall vereinzelt verschneite Gipfel auf. Berge, Meer und unendliche Aussichten. Nach unserem Abstieg bleibt genug Zeit für eigene Erkundungen. Der Abend steht zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Mitternachtskonzerts in der Eismeerkathedrale? (F)

ca. 10 km | ca. 4 Std. | max. 600 HM

Aktivreisen: norwegen lofoten hamnoy reiseuhu unsplash com klein
Norwegen Lofoten Hamnøy © Reiseuhu Unsplash.com

3. Tag: Aussicht vom Husfjell auf Senja

Am Morgen geht es mit der Schnellfähre nach Finnsnes, wo schon unser Bus auf uns wartet und uns nach Skaland bringt. Die Wanderung auf das Husfjell gibt uns einen ersten Einblick in die bewundernswerte Natur der Insel Senja. Die Aussicht hinab in den Ersfjord und auf die Steilwand des Husfjellet ist atemberaubend. Nach einer wohlverdienten Pause geht es wieder hinab und ein kurzer Transfer bringt uns zu unserer, wunderschön am Meer gelegenen, Hotelanlage. (F, A)

ca. 8 km | ca. 3 Std. | max. 550 HM

4. Tag: Senja - Norwegens geheime Perle

Senja ist die zweitgrößte Insel des Königreiches Norwegen und besticht mit Bilderbuchlandschaften aus stark zerklüfteten Felsen und Küsten, sowie schroffen Bergen im Kontrast zu karibisch anmutenden Sandstränden, lieblichen Schären-Landschaften und idyllischen Fischerdörfern. Wir lassen heute die Ruhe und Beschaulichkeit dieses Ortes auf uns wirken und genießen bei einer kurzen, aber steilen Wanderung vom Hotel auf den Sukkertoppen die langen Tage im hohen Norden. (F, A)

ca. 10 km | ca. 4 Std. | max. 500 HM

5. Tag: Optionale Walsafari in Andanes

Am Morgen setzen wir mit der Fähre von Gryllefjord nach Andenes und somit auf die Inselgruppe der Vesterålen über. Ihren Nachmittag gestalten Sie selbst. Andenes gilt als einer der besten Orte für Walsafaris in ganz Europa! Wer möchte begibt sich mit dem Boot hinaus auf den Atlantik, um die Giganten der Meere zu beobachten (fakultativ). Mit etwas Glück kann man Pottwale sehen. Unsere Reiseleitung wird uns weitere Vorschläge für den Tag unterbreiten. Am Abend gehen wir auswärts essen und probieren die lokale norwegische Küche aus. (F, A)

6. Tag: Küstenwanderung von Stave nach Bleik

Der Küstenweg von Stave nach Bleik verspricht Abwechslung pur. Der Weg führt durch Waldungen, vorbei an Stränden und durchs Küstengebirge, wobei die höchste Erhebung der Måtind mit 408 Metern über dem Meeresspiegel ist. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick auf Bleiksøya. (F)

ca. 10 km | ca. 4 Std. | max. 400 HM

7. Tag: Tag zur freien Verfügung

Unsere Reiseleitung bietet eine Wanderung auf den nahegelegenen Røyken an. Alternativ bietet sich auch eine Sea-Bird-Safari an (fakultativ!). Hier an der rauen Küste lassen sich hervorragend Papagaientaucher, Tölpel oder auch Seeadler beobachten. Abends suchen wir erneut gemeinsam ein Restaurant in Andenes auf. (F, A)

Aktivreisen: norwegen lofoten reiseuhu unsplash com klein
Norwegen Lofoten © Reiseuhu Unsplash.com

8. Tag: Lofotenpanorama vom Tjeldbergtinden

Mit dem Bus fahren wir entlang des Sortlandsunds und setzen auf die Inselgruppe der Lofoten über. Mit unserer Reiseleitung unternehmen wir eine weitere Wanderung, die uns auf den Tjeldbergtinden führt, von dem man einen wunderbaren Blick über die vielen Seen und schroffen Gipfel des Südteils der Insel Austvågøy hat. Besonders schön ist der Ausblick hinunter nach Svolvær. Im Osten zeigt sich über Kabelvåg die markante Felsgestalt des Vågakallen. Alternativ: Wer möchte, unternimmt heute eine RIB Boat Tour in Svolvær (fakultativ). Die kleinen schnellen Boote sind perfekt, um die schroffe Küste zu erkunden. Steil ragen die Felsen rechts und links empor. Der Blick schweift gen Himmel und vielleicht sichtet man einen der zahlreichen Seeadler in der Region. Der Kapitän navigiert vorsichtig zwischen die Inseln und dreht eine Runde im Trollfjord, eine der meist fotografierten Landschaften Norwegens. (F, A)

ca. 6 km | ca. 2 Std. | max. 350 HM

9. Tag: Walfängerinsel Skrova

Die Lofoten sind ein Wanderparadies und berüchtigt für ihre anspruchsvollen Touren. Wir wollen uns die Gipfel aber lieber aus der Ferne anschauen und setzen auf die alte Walfängerinsel Skrova über. Vom kleinen Hausberg Høgskrova (258 m) bietet sich ein 360°-Panorama über den gesamten Vestfjord mit Blick auf die Lofotenkette und das Festland. Zurück in Svolvær bleibt noch Zeit für eigene Erkundungen. (F)

ca. 10 km | ca. 4 Std. | max. 300 HM

10. Tag: Bucht von Kvalika

Auf dem Weg zum südlichen Ende der Lofoten halten wir am Strand von Kvalika. Der Strand ist nur zu Fuß oder auf dem Wasserweg erreichbar. Die Wanderung zur Kvalvika Bucht (Walbucht) ist eine perfekte Mischung zwischen Aussicht und Anstrengung. Belohnt werden wir mit dem fantastischsten Braun, Blau und Grün des Wassers und der Berge. Auf der Weiterfahrt halten wir noch einmal im Bilderbuchort Reine, bevor uns die Fähre von Moskenes wieder zurück auf das Festland bringt. (F, A)

ca. 7km | ca. 3 Std. | max. 250 HM

11. Tag: Farvel Norge!

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf unsere individuelle Heimreise bzw. unser Anschlussprogramm vor. Nach- und Vorübernachtungen können gerne angefragt werden. (F)

Unterkünfte

2 Nächte im Thon Polar***, Tromsö

2 Nächte im Hamn I Senja****, Hamn

3 Nächte im Marena Hotel***, Andenes

2 Nächte im Thon Lofoten****, Svolvaer

1 Nacht im Thon Hotel Nordlys****, Bodø

Leistungen

10 Nächte im Doppelzimmer/Zweibettzimmer mit Du/WC
10x Frühstück (F), 7x Abendessen (A)
geführte Wanderungen und Ausflüge wie beschrieben
Schnellfähre: Tromsø - Finnsnes, Gryllefjord - Andenes, Moskenes- Bodö
alle Gepäck- und Personentransporte
deutschsprachige Highländer-Reiseleitung
ungefähre Gruppengröße: mx. 16 Teilnehmer

Termine 2020 

02.07. - 12.07.2020
30.07. - 09.08.2020
20.08. - 30.08.2020

Preis

2.295€ p.P. bei Unterbringung im DZ

 

Highländer PRIVAT - Diese Reise ab 4 Personen zum Wunschtermin. Ab 2.695€

 

 

Diese Reise wird veranstaltet von unserem Partner: Highländer Reisen GmbH

Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos