Diese Reise ist eine gute Kombination, um zwei Höhepunkte der Arktis kennenzulernen: Das unberührte Spitzbergen mit seiner atemberaubenden Tierwelt und Ostgrönland mit dem Scoresby-Sund, dem größten Fjordsystem der Welt. Auf der Überfahrt nach Grönland fährt Ihr Schiff soweit wie möglich an der Packeisgrenze entlang – eine besonders gute Gelegenheit Eisbären und Robben zu entdecken!

Expeditionen: kangertittivaq per arnesen visitgreenland com
Kangertittivaq © Per Arnesen/ Visitgreenland.com

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise / Longyearbyen
Flug via Oslo nach Longyearbyen (je nach Flugplan ist eine Zwischenübernachtung in Oslo oder Longyearbyen nötig). Am frühen Abend heißt es „Leinen los“.

2. Tag: Raudfjord 
Fahrt in den Raudfjord an der Nordküste von Spitzbergen. Hier gibt es gute Möglichkeiten Eisbären zu sichten. Die Küstenlinie des Fjordes bietet gute Brutmöglichkeiten für Seevögel.

3.-4. Tag: Grönlandsee
Sie durchqueren große Treibeisfelder auf Ihrem Weg durch die Grönlandsee. Halten Sie Ausschau nach Walen und Seevögeln!

5. Tag: Foster Bugt/ Kaiser Franz Joseph Fjord
Willkommen in Grönland. Ihr erstes Ziel ist die Foster Bugt. Es wird versucht durch das Eis in dieser Bucht zu navigieren. An der Myggebugten ist eine Anlandung geplant. Danach fahren Sie durch den Kaiser Franz Joseph Fjord, einer fantastischen Region, die von hohen Bergen zu beiden Seiten umgeben ist.

6. Tag: Antarctic Sound
Sie erreichen das „Teufelsschloss“, einen Berg mit interessanten geologischen Formationen. Auf der anderen Seite des Fjords befindet sich die Blomster Bugt, an der eine Anlandung vorgesehen ist. Am Nachmittag wird Kurs genommen in den Antarctic Sound, zu den Inseln Ruth Ø, Maria Ø und Ella Ø. Auf einer der drei Inseln unternehmen Sie einen Landgang

Expeditionen: robbe aqqa rosing asvid visitgreenland com
Robbe © Aqqa Rosing Asvid/ Visitgreenland.com

7. Tag: Segelsällskapets-Fjord / Alpefjord
Am Morgen erreichen Sie den Segelsällskapets Fjord mit den schönen Berzelius-Gebirge an der Nordseite. In einem geologisch interessanten Gebiet an der Südseite wird angelandet und eine Wanderung führt in die Nähe eines kleinen Sees mit guten Chancen Moschusochsen, Schneehasen und Schneehühner zu sehen. Am Nachmittag fahren Sie zum Alpefjord, der tatsächlich so spektakulär ist wie sein Name vermuten lässt. Hier ist eine längere Zodiacfahrt geplant, um den darin mündenden Gully-Gletscher zu umfahren und bis zum Ende des Fjords zu gelangen.

8. Tag: Antarcticahavn
Die erste Tageshälfte verbringen Sie im Antarcticahavn, einem breitläufigen, ausgedehnten Tal, in dem man häufig Moschusochsen sehen kann. Zu dieser Jahreszeit wird man auch die herbstlichen Farben der kargen arktischen Vegetation bestaunen können.

9. Tag: Scoresby-Sund
Sie erreichen den Scoresby-Sund und fahren am Vormittag entlang der schroffen und vergletscherten Volquart Boons Küste. Heute steht ein Zodiacausflug entlang der Gletscherfront
auf dem Programm sowie ein Landgang in der Nähe des Maane Gletschers. Später ist eine Anlandung auf Danmarks Ø geplant, wo sich Ruinen einer Inuit-Siedlung befinden.

10. Tag: Røde Fjord
In die Nähe von Røde Ø ist ein Zodiac-Ausflug geplant, dort befinden sich die wahrscheinlich schönsten Eisberge der Welt: das Blau-Weiß der Eisberge bildet einen scharfen Kontrast gegen die roten Sedimenthänge. Später wird versucht, durch die nördlichen Teile des Røde Fjords zu fahren. Mit etwas Glück sehen Sie Moschusochsen.

11. Tag: Scoresby Land
Sie treffen auf riesige Eisberge, einige sind über 100 Meter hoch und mehr als einen Kilometer lang. In der Nähe vom Sydkap ist eine Anlandung geplant. Hier warten wunderschöne Ausblicke auf den Fjord Hall Bredning auf Sie. Es gibt auch gute Chancen, Schneehasen zu sehen.

Expeditionen: eisbaer cmagnus elander visitgreenland com
Eisbär © Magnus Elander/ Visitgreenland.com

12. Tag: Ittoqqortoormiit
Nördlich vom Scoresbysund befindet sich die gebirgige Küste Liverpool Land. Wir landen in Hurry Inlet an und erkunden die Tundra. Die Ortschaft Ittoqqortoormiit ist mit 470 Einwohnern die einzige größere Siedlung am Scoresby-Sund. Schlendern Sie durch den Ort und achten Sie auf die Felle von Robben, Moschus­ochsen und Eisbären, die zum Trocknen aufgespannt sind. Danach nimmt Ihr Schiff südlichen Kurs und Sie passieren die atemberaubende Landschaft der Blosseville Küste.

13. Tag: Dänemarkstraße
Fahrt nach Island durch die Dänemarkstraße. Nachts sieht man vielleicht Nordlichter am Himmel.

14. Tag: Akureyri / Reykjavik
Mit der Ankunft in Akureyri endet die Expeditions-Schiffsreise. Busfahrt nach Reykjavik und Hotelübernachtung.

15. Tag: Reykjavik / Rückreise
Morgens Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug nach Deutschland oder Verlängerung auf Island.

Leistungen

  • Linienflüge mit SAS/Icelandair nach Longyearbyen und zurück von Keflavik in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab Longyearbyen bis Akureyri mit Vollpension.
  • Deutsch- / englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord.
  • Alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise.
  • Bustransfer von Akureyri nach Reykjavik.
  • 1 x Übernachtung / Frühstück in Reykjavik.
  • Transfer zwischen Flughafen und Schiff in Longyearbyen.
  • Transfer mit dem Flughafenbus vom Hotel in Reykjavik zum Flughafen Keflavik.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Ein Reiseführer Grönland pro Kabine.

Hinweise

  • Flugplanbedingt ist vor der Schiffsreise eine Übernachtung in Longyearbyen oder Oslo erforderlich.
  • Bitte verstehen Sie die ausgeschriebenen Reiseverläufe als Beispiele, Änderungen der Routenführung und des Programms aufgrund aktueller Eis- und Wetterverhältnisse sowie der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung behalten wir uns in angemessenem Umfang vor.
  • Bei der Reise am 04.09.2020 mit der ORTELIUS wird ein zusätzlicher Tag in Ostgrönland verbracht, es wird versucht, die Insel Clavering Ø anzulaufen.
  • Die Einfahrt in den Scoresby-Sund kann nicht garantiert werden. Falls es aufgrund der Eisverhältnisse nicht möglich sein sollte, in den Scoresby-Sund zu fahren, wird ein Alternativprogramm weiter südlich entlang der ostgrönländischen Fjorde durchgeführt.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen keine Gebühren an, außer nötige Einzelzimmer bzw. Einzelzimmerzuschläge in Hotels bei An- oder Abreise.

Termin und Preise in € pro Person 

Reisetermin Sprache Kabinen-
kategorie
A4 A2 A1 B2 B1 C2 D2
Personen/
Kabine
4 2 1 2 1 2 2
24.08.2021 - 15 Nächte
dtinfo-reise
PLANCIUS 7.135 9.485 15.425 10.285 16.785 10.785 11.895

30.08.2021 - 15 Nächte

dtinfo-reise ORTELIUS 7.135 9.485 15.425 10.285 16.785 10.785 11.895

Hotels für Verlängerungsnächte: Radisson Blu Airport Oslo: ab 130 € ÜF/DZ, 240 € ÜF/EZ; Thon Hotel Opera, Oslo Zentrum: ab 109 € ÜF/DZ, 159 € ÜF/EZ; Radisson Blu Polar Longyearbyen: 149 € ÜF/DZ, 259 € ÜF/EZ;
Hotel Reykjavik Centrum: 184 € ÜF/DZ, 328 € ÜF/EZ, andere Hotels auf Anfrage.
Fluginformation: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München inklusive; Bremen, Hannover, Stuttgart, Zürich +60 €, Wien +160 €.
Alle Preise in Euro pro Person.

 

Diese Reise wird veranstaltet von unserem Partner: Polaris Tours GmbH

Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos