Hurtigruten: ms roald amundsen ms fridtjof nansen antarktis hurtigruten as
MS Roald Amundsen MS Fridtjof Nansen Antarktis © Hurtigruten AS


Hurtigruten wird sein Antarktis-Programm auf nunmehr drei Expeditionsschiffe ausbauen. Neben MS Fram wird ab Mai 2019 Roald Amundsen erstmals den weißen Kontinent besuchen. Ab Mai 2020 kommt das Schwesterschiff MS Fridtjof Nansen hinzu.

Dieses 2 neuen Expeditionsschiffe werden mit umweltverträglicher Hybrid-Technologie gebaut. Zum ersten Mal wird vollelektrischer Antrieb auf einem Passagierschiff möglich sein. Hierdurch kann der Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 Prozent reduziert werden.

  • Speziell für Fahrten in polaren Gewässern konstruiert
  • Zweigeschossiges Aussichtsdeck mit Innen- und Außenbereich
  • Verwendung mit natürlichen Materialien aus Skandinavien wie Granit, Eiche, Birke und Wolle
  • 3 Restaurants
  • Diese 2 Schiffe werden von Rolls-Royce entworfen und von der Kleven Werft in Norwegen gebaut.
  • Gästekapazität: 530; Antarktis max. 500
  • Besatzung: 151
  • Verstärkter Rumpf zum Durchqueren von Eisfeldern
  • Anzahl der Kabinen: 265 - ausschliesslich Außenkabinen; davon die Hälfte mit eigenem Balkon
  • Brutto Tragfähigkeit: 20.889 Tonnen
  • Abmessungen (außen): Länge 140 m; Breite 23,6 Meter; Höhe 29 Meter; Tiefe: 5,3 Meter
  • Eisklasse: PC-6 / E4 / 1A Super
  • Fahrgeschwindigkeit: 15 Knoten
  • Flagge: Norwegisch

HIER geht es zu den Impressionsbildern

Decksplan Roald Amundsen

Decksplan Fridtjof Nansen

Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie zukünftig keine Sparpreis oder Sonderangebote mehr. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos